PRIMENEWS
Transport Media Award: Die fahrenden Fantastischen Fünf © Gewista

Bild: Wien-Sieger

© Gewista

Bild: Wien-Sieger

Redaktion 21.01.2019

Transport Media Award: Die fahrenden Fantastischen Fünf

Die Bühne im Europark und Land Tirol sind die besten Transport Media-Sujets im Jänner 2019.

WIEN. Eine Bim im biergelben Total-Look: Hops on - Ottakringer - Das Helle. Wort und Begriff geleichermaßen. Und dann, alles einsteigen! „Faszinierend, einfach und klar“, findet das die Jury. Die traditionsreiche Biermarke aus Wien XVI setzte wieder einmal deutliche Akzente im öffentlichen Raum - mit einer dreidimensionalen Dose am Steg.
 
Klagenfurt: „Egoisten gehen in die Therme“
Ein Busheck, viele – auf den zweiten Blick – identische Gesichter, die alle rufen: „Jetzt lieber die Therme genießen?“ und „Selbstloser Egoismus – Das bester für dich und alle!“. Die Botschaft mag provokant erscheinen, doch die Nachricht ist klar und ihr Absender eindeutig: Die Bergbahnen, die Römer-Therme und der Golfplatz im nahen Bad Kleinkirchheim. Ein mutiger Eye-Catcher tourt so durch Klagenfurt und die Message erreicht so die Zielpersonen.
 
Graz: Die Städtische Bestattung geht aufs Ganze
Auch Tabuthemen müssen angesprochen werden; das liegt auf der Hand. Eine Vario-Bahn in einem Overall-Look thematisiert in zeitgemäßer Bildsprache den Themenkreis Sterben, Tod, Abschied und Trauer. Sie bringt so die sensiblen Themen sehr nachhaltig zu den Leuten. Erreicht werden soll damit, dass sich die Menschen aktiv mit damit verbundenen Fragen beschäftigen. Auf diese Weise soll auch eine Auseinandersetzung angeregt werden, um rechtzeitig alle nötigen Maßnahmen zu treffen und mehr oder minder vorbereitet zu sein, wenn ein Trauerfall eintritt. Fazit: Eine gelungene Kampagne, die exemplarisch vorführt, Transport-Media in der Lage sein kann.
 
Salzburg: Gar nicht im Schatten, sondern bunt und lebendig
Das Heck gestaltet wie für ein Bühnenbild. Man sieht schwarze Silhouetten und darüber weiße Schrift: Mozart‘s Amazing Shadows. Die Mozartwoche – unter der Intendanz von Startenor Rolando Villazon – gibt sich im OVAL im Europark betont niederschwellig und geht so auf neue Publikumsschichten zu. Spektakulär, smart!
 
Tirol: Super Max 500 – Kaiser Maximilian
500 Jahre Kaiser Maximilian. Zu den greifbaren Huldigungen, wie etwa den zahlreichen Ausstellungen zum prächtigen Jubiläum, kommt auch eine digitalisierte Version hinzu: Max 500, der Kaiser und das Smartphone. „Verdammt gut“, so die die Meinung der Juroren zum werbenden Busheck gleichzeitig ist auch ein City Ligth-Motiv Teil der Kampagne.
 
Der Transport Media Award ist eine Initiative der führenden österreichischen Out of Home-Unternehmen (Gewista, Gutenberg-Werbering, PSG Poster Service, Ankünder, Progress Werbung Salzburg und Tirol) und kürt mit einer Expertenjury monatlich die jeweils besten Kampagnen aus Wien, Linz, Klagenfurt, Graz, Salzburg und Tirol. (red)
 
 
Die Sieger auf einen Blick
 
TMA Award Wien (Gewista): Ottakringer
 
Kunde: Ottakringer
Kreativagentur: CCK – Celand, Czerny, Kreil
Mediaagentur: Media 1
Format: Kombination Steg und Sky
 
 
TMA Award Klagenfurt (PSG Poster Service): Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Sport- und Kuranlagen GmbH & Co KG
 
Kunde: Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Sport- und Kuranlagen GmbH & Co KG
Agentur: MUT Creative GmbH, Innsbruck
Format: Jumbo Heckfläche
 
 
TMA Award Graz (Ankünder): Bestattung Graz GmbH, Graz
 
Kunde: Bestattung Graz GmbH, Graz
Agentur: achtzigzehn Konzept & Gestaltung GmbH, Graz
Format: Total-Look-Straßenbahn (Variobahn)
 
 
TMA Award Salzburg (Progress Salzburg): Oval - Die Bühne im Europark
 
Kunde: Oval - Die Bühne im Europark
Agentur: Steinkellner und Schwarz
Format: Jumbo Heckfläche
 
 
TMA Award Tirol (Progress Tirol): Land Tirol – Max 500
 
Kunde: Land Tirol
Agentur: p&p Marketing
Format: Jumbo Heckfläche

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL