PRIMENEWS
Wirtschaftswanderung unterstützt „Netzwerk Tirol hilft“ leisure.at/Rainer Gregor Eckharter

café+co-CEO Gerald Steger, Immobilienexpertin Marlies Muhr und Tirols Landeshauptmann Günther Platter.

leisure.at/Rainer Gregor Eckharter

café+co-CEO Gerald Steger, Immobilienexpertin Marlies Muhr und Tirols Landeshauptmann Günther Platter.

Redaktion 05.12.2016

Wirtschaftswanderung unterstützt „Netzwerk Tirol hilft“

Siebte Wirtschaftswanderung: Über 200 Top-Manager und Diplomaten spendeten 25.465 Euro für das karitative „Netzwerk Tirol hilft".

INNSBRUCK. Schon seit sieben Jahren bringt die Wirtschaftswanderung auf Initiative von von café+co, Industriellenvereinigung Tirol, Wirtschaftskammer Kitzbühel, "Cash", Bergbahn AG Kitzbühel, Kitzbüheler Ski Club und Tourismusverband Pillerseetal internationale Manager und Diplomaten in den Kitzbüheler Alpen zusammen. Heuer fand sie nach sechs erfolgreichen Jahren in Fieberbrunn erstmals in Kitzbühel statt.
Unter dem Titel „Mythos Streif“ wurde den Teilnehmern ein Einblick hinter die Kulissen des legendären Hahnenkammrennens gewährt. Trotz starken Regens und herbstlicher Temperaturen ließ es sich die Business-Community nicht nehmen, die 3.312 Meter lange Streif mit ihrem Durchschnittsgefälle von 27% zu Fuß zu bezwingen und Höhepunkte der Rennstrecke wie die Mausefalle, das Karussell oder die Hausbergkante aus nächster Nähe zu erleben.
Neben gemeinsamen Gedankenaustausch abseits des Alltags, Inspiration durch die beeindruckende Landschaft und Networking stand auch heuer wieder der karitative Gedanke im Vordergrund.

Karitative Tradition bei der Wirtschaftswanderung
Schon traditionell unterstützt die Wirtschaftswanderung das von Landeshauptmann Günther Platter initiierte „Netzwerk Tirol hilft“, das Not leidenden Tirolern rasche und unbürokratische Hilfe ermöglicht. Besonders stolz ist Organisator Herbert Rieser von café+co, dass er heuer nochmals den Spendenrekord des Vorjahres (21.230 €) übertreffen konnte und nun im Namen aller Teilnehmer und Veranstaltungspartner 25.465 € an Landeshauptmann Platter und Netzwerk-Koordinator Herbert Peer übergeben konnte. Seit ihrer Premiere konnte die Wirtschaftswanderung somit insgesamt 88.695 € für das „Netzwerk Tirol hilft“ sammeln und damit einen wichtigen Beitrag zur Soforthilfe leisten.

„Bei allen globalen und nationalen Herausforderungen und Krisen dürfen wir die Menschen und ihre Probleme in unserer nächsten Umgebung nicht übersehen", dankte Platter bei der Spendenübergabe. "Trotz ihrer internationalen Ausrichtung als Treffpunkt von Wirtschaft und Diplomatie ist die Wirtschaftswanderung ein langjähriger Partner, der der Region eng verbunden ist. Die großzügige Unterstützung des ‚Netzwerk Tirol hilft’ ist nicht nur eine wichtige finanzielle Unterstützung, sondern sensibilisiert ihre Teilnehmer für die Sorgen und Nöte der Menschen in unserer Nähe."

Wirtschaftswanderung 2017 sichert weitere Unterstützung zu
Bei der Spendenübergabe durch Herbert Rieser, Josef Lettenbichler (IV Tirol), Balthasar Exenberger (Wirtschaftskammer Kitzbühel), Jörg Kickenweitz (Bergbahn AG Kitzbühel) und Bettina Geisl (Tourismusverband Pillerseetal) sicherten die Veranstalter die Unterstützung auch für das kommende Jahr zu; 2017 werden die Manager und Diplomaten am 23. September abermals in Kitzbühel wandern.
„Positive Zeichen zu setzen und damit auch eine positive Stimmung zu verbreiten, ist wichtiger als je zuvor. Die Wirtschaftswanderung strahlt mittlerweile bereits weit über Österreich hinaus und ist für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Fixpunkt im Jahreskalender“, so café+co-CEO Gerald Steger. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL