REAL:ESTATE
Mehr Geld für Immo-Fonds © Aberdeen Asset Management

Fondsmanagerin Ruhl: „Arbeiten an Multi-Investoren-Wohnungsfonds.”

© Aberdeen Asset Management

Fondsmanagerin Ruhl: „Arbeiten an Multi-Investoren-Wohnungsfonds.”

02.10.2015

Mehr Geld für Immo-Fonds

Der Vermögensverwalter Aberdeen Asset Mangement Deutschland hat eine „Investitionspower” von 1,2 Mrd. Euro für Immo-Investitionen.

FRANKFURT. „In den nächsten drei Jahren wollen wir das betreute Immobilienvermögen auf fünf Milliarden Euro ausbauen” – das kündigt Hartmut Leser, Vorstandschef der Aberdeen Asset Management Deutschland AG, an. Derzeit betreut Aberdeen in Deutschland rund 3,1 Mrd. € in sieben Immobilien-Spezialfonds und mehreren Immobilien-Mandaten.

Im ersten Halbjahr 2015 konnte Aberdeen Zuflüsse in Höhe von 260 Mio. € verzeichnen, in den vergangenen zwölf Monaten waren es in Summe 700 Mio. €. „Die Zuflüsse plus Fremdkapital geben uns eine aktuelle Investitionspower von 1,2 Milliarden Euro”, erläutert dazu Michaela Ruhl, Fondsmanagerin für Wohnimmobilienfonds bei Aberdeen.

Geschlossener Immo-Fonds

Aberdeen hat seine deutsche Produktpalette um die Investment-KG nach dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch erweitert.

Der erste Geschlossene Fonds dieser Kategorie wurde im März für einen deutschen institutionellen Investor aufgelegt. Als Zielvolumen der Investment-KG werden 300 Mio. € anvisiert.

Mehr in der Pipeline

An einem Multi-Investoren-Wohnungsfonds mit erweiterten Möglichkeiten wird gearbeitet. Das Portfolio soll mit gemischt genutzten Objekten, insbesondere Nahversorgung, optimiert werden. (ks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL