RETAIL
Basenbox macht „Zucker-Raus“ © Basenbox
© Basenbox

Redaktion 25.03.2021

Basenbox macht „Zucker-Raus“

Das Wiener Start-up Basenbox ist Teil der zucker-raus-initiative – Allianz gegen zu viel Zucker.

WIEN. Im April 2019 wurde die zucker-raus-initiative von der Spar Österreichische Warenhandels-AG gemeinsam mit der Österreichischen Ärztekammer, Sipcan, der Österreichischen Anti-Aging-Gesellschaft, der Österreichischen Adipositasgesellschaft, der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie, Rauch Fruchtsäfte und Berglandmilch ins Leben gerufen. Zuckerreduktion in Produkten sowie Aufklärungsarbeit sind die Hauptziele der Offensive. Bereits über 40 Partner haben sich diesen Zielen verschrieben. Neu an Bord: die Basenbox.

"Als Basenbox haben wir 2016 der Übersäuerung und somit auch dem Zucker den Kampf angesagt. Denn Zucker ist nicht basisch und einer der Hauptgründe, warum so viele Menschen übersäuert sind. Schon von klein auf werden wir an einen sehr hohen Zuckerkonsum gewöhnt, und das kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Deswegen setzen wir bei unseren Basenbox-Produkten keinen raffinierten Zucker ein, sondern vertrauen auf die natürliche Süße von Bio-Obst und Bio-Gemüse. Wir freuen uns also über die Zucker-Raus-Initiative und darüber, Teil davon zu sein“, so Gründer Albrecht Eltz.

Null Prozent Zuckerzusatz
Die basischen Bio-Produkte der Basenbox stecken voller Bio-Gemüse, sind 100% vegan und kommen ganz ohne künstliche Zusatzstoffe sowie ohne Zuckerzusatz aus. Die basischen Bio-Eintöpfe (Bio-Bohneneintopf mit Süßkartoffeln, Bio-Erbseneintopf mit Kartoffeln) und Bio-Suppen (Bio-Tomate-Amaranthsuppe mit Basilikum, Bio-Kokos- Erbsensuppe mit Zitrone) gibt es im Kühlregal bei Spar Österreich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL