RETAIL
Daniela Kern hat ihren Adeg im Griff © Adeg (2)

Von der Fleischhauerei zur Nahversorgerin mit lokaler Schwerpunktsetzung: Daniela Kern blickt mit Adeg positiv in die ­Handelszukunft.

© Adeg (2)

Von der Fleischhauerei zur Nahversorgerin mit lokaler Schwerpunktsetzung: Daniela Kern blickt mit Adeg positiv in die ­Handelszukunft.

Redaktion 14.01.2022

Daniela Kern hat ihren Adeg im Griff

Quereinsteigerin erkennt die Gunst der Stunde und macht sich als Kauffrau in Krummnußbaum/NÖ selbstständig.

KRUMMNUSSBAUM. DanielaKern mag Lebensmittel. Die Einzelhandelskauffrau arbeitete mehr als 16 Jahre im Verkauf einer Fleischhauerei. Als sie zufällig erfuhr, dass im niederösterreichischen Krummnußbaum die Nachfolge für den lokalen Nahversorger Adeg Gruber vakant war, zögerte sie nicht lange: „Ich hatte schon immer den Wunsch, mich eines Tages selbstständig zu machen. Hier in Krummnußbaum habe ich die perfekte Möglichkeit dazu”, ist die 36-Jährige überzeugt.

Starke Partnerschaft

Dass der Markt mit ihr als Chefin am 5. Jänner eröffnete, verdankt sich dabei nicht zuletzt dem Vertrauen, das Kern ihrem Handelspartner entgegenbringt: „Dass Adeg mir als Partner zur Seite steht, war für mich ausschlaggebend. Hier kann man noch wirklich Kauffrau sein und eigenständig Entscheidungen treffen”, erklärt Kern. Auch Adeg-Vorstand Jürgen Öllinger freut sich über die Zusammenarbeit: „Menschen wie Daniela Kern leisten durch ihren Tatendrang und Fleiß einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft. Die Coronapandemie hat uns gezeigt, dass gerade am Land eine funktionierende Grundversorgung wichtig ist. Diese wird jeden Tag durch verlässliche Adeg-Kaufleute sichergestellt.”

In der Sortimentsgestaltung blickt Kern gern über den Tellerrand und achtet auf lokale Einkaufsquellen: „Eier, Mehl, Nussprodukte, Honig und Brot beziehen wir schon von ansässigen Produzenten. In Zukunft soll unser lokales Angebot aber noch weiter wachsen.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL