RETAIL
Einzelhandel in EU: Österreich mit fünftstärkstem Plus APA/dpa Bodo Marks

Das Wirtschaftswachstum ist jetzt auch im Handel angekommen.

APA/dpa Bodo Marks

Das Wirtschaftswachstum ist jetzt auch im Handel angekommen.

Redaktion 08.01.2018

Einzelhandel in EU: Österreich mit fünftstärkstem Plus

1,7 Prozent Plus für Alpenrepublik, 0,2 Prozent über dem EU-Durchschnitt.

WIEN/LUXEMBURG. Österreichs Einzelhandel schaffte im November vergangenen Jahres einen Umkehrschwung und drehte gegenüber einem Minus von 1,9 Prozent im Oktober in ein Plus von 1,7 Prozent. Das ist die fünftstärkste Steigerung innerhalb der EU. Spitzenreiter ist laut Eurostat-Daten vom Montag Portugal (+3,9 Prozent). Einziges Land mit einem Minus war Estland (-0,2 Prozent). Der EU-Durchschnitt betrug 1,5 Prozent.

Hinter Portugal rangieren Slowenien (2,8 Prozent), Deutschland (2,3 Prozent), Kroatien (2,2 Prozent) und Österreich. Danach kommen Belgien, Dänemark und Polen (je 1,6 Prozent), Finnland und Großbritannien (je 1,4 Prozent), Spanien (1,3 Prozent), Frankreich, Litauen und Schweden (je 1,2 Prozent), Lettland (1,0 Prozent), Rumänien, Slowakei und Ungarn (je 0,7 Prozent), Malta (0,6 Prozent), Bulgarien (0,3 Prozent) sowie Estland (-0,2 Prozent).

Keine Daten lagen aus Tschechien, Griechenland, Irland, Italien, Zypern, Luxemburg und den Niederlanden vor.

Im Jahresvergleich - November 2016 zu November 2017 - gab es ein Plus von 2,7 Prozent in der EU und einen Zuwachs von 2,8 Prozent in der Währungsunion. Österreich verzeichnete im Jahresabstand ein Wachstum von 1,8 Prozent. Einziges Land mit einem Minus war wiederum Estland (-1,2 Prozent). Spitzenreiter war Rumänien (10,9 Prozent). (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL