RETAIL
Groß wie ein Fußballfeld … © Spitz

Die Solarstromanlage von Spitz ist insgesamt so groß wie ein FIFA-Fußballfeld.

© Spitz

Die Solarstromanlage von Spitz ist insgesamt so groß wie ein FIFA-Fußballfeld.

Redaktion 06.07.2018

Groß wie ein Fußballfeld …

ATTNANG-PUCHHEIM. Der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz schaltet eine hochmoderne Solarstromanlage ans Netz, um die Energieeffizienz am Produktionsstandort Attnang-Puchheim zu optimieren. 1,3 Mio. € wurden investiert. Spitz-Geschäftsführer Josef Mayer dazu: „Seit einiger Zeit beziehen wir ausschließlich CO2-freien Strom aus Wasserkraft. Nun setzen wir mit dem Anschluss der neuen Photovoltaikanlage eine weitere, wirksame Maßnahme in Sachen Energieeffizienz.”

Im Verbund (sechs technisch funktional getrennte Photovoltaikanlagen) speist die Gesamtanlage bei optimaler Sonneneinstrahlung bis zu 100 MWh pro Monat in das öffentliche Stromnetz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema