RETAIL
iglo unterstützt die Arbeit karitativer Organisationen in Krisenzeiten © Iglo Austria GmbH

Felix Fröhner

© Iglo Austria GmbH

Felix Fröhner

Redaktion 28.05.2020

iglo unterstützt die Arbeit karitativer Organisationen in Krisenzeiten

WIEN. Die Covid-19-Pandemie stellt die Österreicherinnen und Österreicher seit Beginn vor große Herausforderungen. Viele Menschen haben ihre Arbeit verloren oder sind in Kurzarbeit, andere mussten ihre Unternehmen zeitweilig schließen und wissen nicht, wie es finanziell weiter gehen soll. In Zeiten wie diesen sind karitative Organisationen und Einrichtungen, die rasche und unbürokratische Hilfe bieten, wichtiger denn je. Sie sehen sich jedoch mit großen Herausforderungen konfrontiert, um ihre Aufgabe zu erfüllen – unter anderem in personeller und finanzieller Hinsicht.

iglo Österreich und den iglo-Mitarbeitern war es daher wichtig, einen Beitrag zu leisten. Dazu Felix Fröhner, Geschäftsführer iglo Österreich: „Wir sind der Meinung, dass es als Unternehmen wichtig ist, in schwierigen Zeiten einen Beitrag zu leisten – auch wenn die letzten Wochen auch für uns selbst herausfordernde Zeiten waren. Um die Versorgung zu gewährleisten, waren wir und unsere Partner stark gefordert. Das Implementieren zusätzlicher Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie zusätzliche Herausforderungen im Bereich Logistik haben daher auch bei uns zu mehr Kosten und erhöhtem Arbeitsaufwand geführt. Dennoch ist es uns ein Anliegen, die Schwächsten in der Gesellschaft zu unterstützen.“

Das Unternehmen hat sich daher entschlossen, drei österreichische karitative Organisationen mit insgesamt 100.000 Euro zu unterstützen:

Corona Nothilfe der Caritas mit 60.000 €
VinziWerke Österreich mit 20.000 €
Verband der österr. Tafeln und dessen Mitglieder mit  20.000 €

Das Geld wird von den Organisationen dort eingesetzt, wo es am dringendsten gebraucht wird, etwa um den Betrieb der Einrichtungen bzw. die Versorgung der Bewohner mit Lebensmitteln sicherzustellen oder aber Menschen bei den notwendigsten Ausgaben, z. B. für Strom, Gas und Lebensmittel, unbürokratisch zu helfen. Ausgewählt wurden die Organisationen intern unter Beteiligung der Mitarbeiter.

Über iglo Österreich
Die Iglo Austria GmbH mit Sitz in Wien ist bereits seit 1966 in Österreich tätig und ist Teil der Nomad Foods Group, die in derzeit 17 Ländern Tiefkühlprodukte vertreibt. Die Marke iglo ist die drittgrößte Lebensmittelmarke Österreichs* und Marktführer im Bereich Tiefkühlkost. Das Unternehmen wird von Felix Fröhner als Geschäftsführer geleitet, beschäftigt rund 80 Mitarbeiter und sichert über Partner aus Anbau, Produktion und Logistik rund 1000 weitere Arbeitsplätze in Österreich. Das Sortiment von iglo umfasst rund 240 Produkte, aus den Kategorien Fisch und Meeresfrüchte, Gemüse, Kräuter, Erdäpfel, Geflügelspezialitäten, Fertiggerichte und Mehlspeisen. Die Produkte stammen aus den jeweils besten Regionen – das Gemüse etwa seit Jahrzehnten aus dem Marchfeld, die iglo Schmankerl aus dem Ennstal. Getreu dem Motto „Iss was Gscheit’s!“ gelten höchste Qualitätsstandards und alle Produkte werden ohne zugesetzte Geschmacksverstärker oder künstliche Farb- und Aromastoffe hergestellt. iglo setzt sich zudem für ressourcenschonende und nachhaltige Produktionsweisen ein. So war iglo u.a. die erste Marke Österreichs mit 100 Prozent MSC-zertifizierten Meeresfischen.

Mehr dazu auf www.iglo.at und www.facebook.com/iglo.at

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL