RETAIL
Kaffeereport Österreich 2018: So ticken Österreichs Kaffeetrinker © APA dpa Tobias Hase
© APA dpa Tobias Hase

Redaktion 10.07.2018

Kaffeereport Österreich 2018: So ticken Österreichs Kaffeetrinker

De'Longhi präsentierte am Dienstag den "De'Longhi Kaffeereport 2018" für Österreich.

WIEN. Die Österreicher konsumieren im Durchschnitt 7,33 kg Kaffee im Jahr. Das erfreut besonders Michael Frank, Geschäftsführer von De'Longhi Österreich, Marktführer bei Nespresso- (48,8%), Espressomaschinen (37,1%) und Kaffeevollautomaten (33,8%). „Neben den Konsumationszahlen wollten wir aber noch mehr über die Motive und Eigenschaften der österreichischen Kaffeetrinker wissen. Deshalb haben wir eine Studie in Auftrag gegeben, um Interessantes über das Kultgetränk der Österreicher zu erfahren.“

Die Motive der Österreicher Kaffee zu trinken
Primär der Duft und die Gemütlichkeit, die durch Kaffee vermittelt werden sind entscheidende Aspekte Kaffee zu konsumieren, während für die Österreicher der Effekt des Muntermachens nur eine geringe Rolle spielt. 72% der Befragten empfinden ein erleichtertes, entspanntes Gefühl beim Kaffeetrinken, 66% Beruhigung. Kaffeetrinken bedeutet für die Österreicher in erster Linie Genuss und Gemütlichkeit. In Assoziation mit Tieren wird am häufigsten die Hauskatze, gefolgt von Tiger und Rennpferd genannt.

Lieblings-Kaffees und Markenaffinität
70% der Österreicher bereiten mit den Kaffeevollautomaten Cappuccino zu, gefolgt von Latte Macchiato (49%) und Café Latte (43%). Technische Innovationen wie die Bedienung mittels Smartphone Apps gewinnen an Bedeutung. Bereits ein Drittel der Befragten erachtet diese Zusatz-Convenience für interessant.

49% denken vor dem Kauf einer Kaffeemaschine bereits an eine bestimmte Marke, die sie auch tatsächlich erwerben. Lediglich 10% weichen beim Kauf von ihrem Markenfavoriten ab. Nur 6% erwerben Geräte, ohne eine bestimmte Herstellermarke im Kopf zu haben.

De'Longhi rangiert bei der Markenaffinität an erster Stelle und wurde auch zur Superbrand 2018 gekürt. Experten und österreichische Konsumenten haben die Marke De'Longhi als stärkste in ihrer Kategorie bewertet. Michael Frank, österreichischer Geschäftsführer De'Longhi, macht aus dem Erfolgsrezept kein Geheimnis: „Wir versuchen einfach nur gut zu sein in dem was wir tun und wollen unseren Kunden alle Wünsche für eine perfekte Kaffeezubereitung erfüllen. Den Erfolg verdanken wir in erster Linie den Designern und Entwicklern. Sie verstehen die Wünsche der Konsumenten und kreieren daraus immer wieder neue Ideen und Produkte.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema