RETAIL
Moët und Tequila © Moët Hennessy

Volcán de mi Tierra ist Moët Hennessys erster Tequila, ein Joint Venture mit der mexikanische Familie Gallardo.

© Moët Hennessy

Volcán de mi Tierra ist Moët Hennessys erster Tequila, ein Joint Venture mit der mexikanische Familie Gallardo.

Redaktion 29.10.2021

Moët und Tequila

Moët Hennessy bringt mit Volcán de mi Tierra Tequila einen eigenen und besonderen Premium-Tequlia auf den Markt.

WIEN. Der neue Tequila will das Hoch- und Tiefland des mexikanischen Bundesstaats Jalisco miteinander in einer Flasche verschmelzen Der Name Volcán de mi Tierra erinnert an den Vulkanausbruch vor über 200.000 Jahren, der perfekte Bodenverhältnisse für den Anbau der Blauen Agaven schuf. Der Premium Tequila, der zu 100% aus eben jener Blauen Agave gewonnen wird, wird von der tief in Mexiko verwurzelten Familie Gallardo handwerklich produziert. Gemeinsam mit Moët Hennessy vereinen sich in dem Produkt die Expertise der Tequila-Herstellung nach traditionellen und modernen Methoden mit dem Bestreben von Moët Hennessy, neue Wege zu beschreiten.

Zwei gegensätzliche Terroirs

Highlands und Lowlands sind Begriffe, die eher mit schottischem Whisky assoziiert werden, als mit Tequila. Dieser Tequila könnte jedoch die beiden Begrifflichkeiten aufbrechen. Da ist zum einen das „Los Altos de Jalisco” genannte Hochland: Dort, auf über 2.000 m über dem Meeresspiegel, erzeugt eine hohe Konzentration von Eisenoxid im Boden weiche, fruchtig-florale Noten.

Dem gegenüber steht das „Los Walles” genannte Tiefland auf einer Meereshöhe von 1.200 m. Hier sorgt ein Boden aus Vulkangestein für mineralische, würzige und herbale Noten. Die Verarbeitung der Agaven für den Volcán Tequila erfolgt dann in den beiden Terroirs durchaus unterschiedlich.

Tradition und Moderne

Die Agavenherzen aus dem Tiefland werden traditionell verarbeitet; sie garen 36 Stunden im Backsteinofen und werden mit einem Vulkansteinrad zerkleinert. Die Blauen Agaven aus dem Hochland hingegen durchlaufen einen moderneren Produktionszyklus: Der Vorgang des Druckkochens in der Autoklave, einem überdimensionalen Schnellkochtopf, dauert neun Stunden, und die sogenannten Piñas, die Agavenherzen, werden in einer modernen Mehrstufenmühle zerkleinert.

Volcán de mi Tierra kann pur genossen werden oder auch in Mixed Drinks und Cocktails – ob im Volcán Signature Drink, der Valoma, in einer erfrischenden Margarita, einem eleganten Improved Tequila Cocktail oder pur bei Raumtemperatur.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL