RETAIL
Ottakringer setzt auf die Events © Ottakringer

Ottakringer sorgt in ganz Österreich dafür, dass die Menschen bei Events zwischendurch auch ein Bier trinken können.

© Ottakringer

Ottakringer sorgt in ganz Österreich dafür, dass die Menschen bei Events zwischendurch auch ein Bier trinken können.

Redaktion 09.09.2022

Ottakringer setzt auf die Events

Die Brauerei aus dem 16. Bezirk betreut bis einschließlich September rund 400 Events, bis zu zehn gleichzeitig.

WIEN. Die Ottakringer Brauerei gibt es seit 1837 und sie ist die letzte große Wiener Brauerei und gleichzeitig eine der letzten großen unabhängigen Brauereien Österreichs. Als mittelständischer Familienbetrieb ist diese Unabhängigkeit besonders wichtig. Damit das so bleibt, macht man viel – ein Teil des Geschäfts findet bei Events statt.

Lust auf Veranstaltungen

Schon zu Beginn des Frühlings habe sich abgezeichnet, dass die Menschen wieder „durstig nach Events sind”, weiß die Brauerei. Die Bilanz seither ist für Ottakringer als Eventlocation bzw. Partner-Brauerei für externe Events beachtlich: An die 400 Veranstaltungen werden es bis September sein, die das Ottakringer Eventservice-Team als Partner und Dienstleister bedient.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: Von Mai bis September werden aus der Ottakringer Brauerei ungefähr 25.000 Europaletten und 9.000 Fässer Bier bewegt und damit zwei Mio. Menschen bei Events versorgt.
Harald Mayer, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei: „Ottakringer ist die Erlebnisbrauerei. Wir sind daher nicht nur bei uns am Brauereigelände mit unterschiedlichen Events höchst aktiv, sondern freuen uns sehr darüber, auch gefragter Bierpartner diverser Events in ganz Österreich zu sein. Ich bin stolz auf unser engagiertes, hochprofessionelles und flexibles Event-Team, das manchmal zehn Events gleichzeitig betreut und dabei auch Großveranstaltungen wie das Donauinselfest, das Nova Rock oder die Afrika-Tage in Wien mit unserem Bier bedient.” Dafür sorgen mehr als 170 Mitarbeiter.

Klimaneutrale Produktion

Das Unternehmen erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von rund 62 Mio. Euro und braute 422.000 hl Bier. Seit Anfang 2021 ist der Produktionsprozess zudem klimaneutral. Im selben Jahr wurde die Brauerei wieder mit dem Qualitätssiegel Top-Lehrbetrieb ausgezeichnet, dessen Gültigkeit damit bis 2025 verlängert wurde. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL