RETAIL
Stiegl ist beliebter Arbeitgeber © Bazzoka

Stiegl-Personalleiterin Andrea Auer

© Bazzoka

Stiegl-Personalleiterin Andrea Auer

Redaktion 23.01.2019

Stiegl ist beliebter Arbeitgeber

Nach Untersuchung von "Kurier" und IMWF; Gütesiegel für die Salzburger Privatbrauerei.

SALZBURG. In der Stieglbrauerei zu Salzburg steht der Mensch im Mittelpunkt und das schätzen auch die Mitarbeiter. Bestätigt wurde das vor Kurzem vom ""Kurier"" und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, die Stiegl als einen der Top-Arbeitgeber des Landes auszeichneten.

Was die Stiegl-Mitarbeiter schon lange wussten, wurde jetzt auch offiziell bestätigt. Denn die Salzburger Privatbrauerei wurde als einer der beliebtesten Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet und trägt dafür auch ein Gütesiegel. Verliehen wurde dies von der Tageszeitung "Kurier", die gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) in einer landesweiten Untersuchung die 1.800 mitarbeiterstärksten Unternehmen mithilfe der sogenannten Social Listening-Methode beobachtet hat. „Diese Auszeichnung freut uns natürlich sehr. Sie ist eine weitere Bestätigung dafür, dass wir mit unseren Aktivitäten auf einem erfolgreichen Weg sind. Das beginnt beim breitgefächerten Programm unserer Aus- und Weiterbildungen und reicht bis zu unseren zusätzlichen Angeboten für das Wohlbefinden bzw. zur Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiter“, erklärt dazu Stiegl-Personalleiterin Andrea Auer.

Die Salzburger Privatbrauerei bietet im Rahmen der Stiegl-Akademie und der Lehrlingsakademie umfassende und maßgeschneiderte Programme zur Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter, wie zum Beispiel das aktuelle Entwicklungsprogramm mit dem Schwerpunkt Digitalisierung. Seit November sorgt eine eigene Mitarbeiter-App – die „Mei Stiegl App“ – dafür, dass alle „Stiegler“ immer top-informiert sind über alles, was sich rund um Stiegl Neues tut. Im Rahmen der Gesundheitsinitiative gibt es ein Kursprogramm mit Yoga, Rückenfitness, Lauftraining, etc. sowie einen eigenen Ruheraum als Rückzugsort zum Entspannen.

Mit „Social Listening“ zum Gütesiegel
Auf der Suche nach den Top-Arbeitgebern haben "Kurier" und IMWF 1.800 österreichische Unternehmen nach der sogenannten Social Listening-Methode untersucht. Dabei wurde aufmerksam beobachtet und bewertet, was im Internet besprochen und diskutiert wird. Die Arbeitnehmer tauschen sich über diverse Kommunikationskanäle aus, ob und wie sehr sie mit ihrem Job bzw. ihrem Arbeitgeber zufrieden sind.  Entscheidend dafür sind nicht nur Faktoren wie Bezahlung und flexible Arbeitszeiten, sondern auch Klima am Arbeitsplatz, Zusatzangebote, etc. Insgesamt 81.000 Mal wurden die untersuchten Unternehmen innerhalb von sechs Monaten genannt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL