RETAIL
Toni Mörwald Palazzo bittet wieder zu Tisch © Palazzo
© Palazzo

Redaktion 14.11.2018

Toni Mörwald Palazzo bittet wieder zu Tisch

Am 13. November startet der Toni Mörwald Palazzo in Wien in eine neue Spielzeit.

WIEN. Der Toni Mörwald Palazzo geht in eine neue Spielzeit: Am 13. November feiert die beliebte Dinner-Show mit einem neuen Programm und einem köstlichen Menü seine diesjährige Premiere. Nach der erfolgreichen Spielzeit 2017/18 öffnet Palazzo die Türen des Spiegelpalastes am Prater wieder für rund vier Monate – und verspricht erneut eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine.  Mit seiner nostalgisch anmutenden Atmosphäre, den fest­lich gedeckten Tischen und dem stimmungsvollen Licht ist der Spiegelpalast der perfekte Ort, um den Alltag für einige Stunden hinter sich zu lassen und Momente voller Sinnesfreuden  zu genießen.

Internationale Künstler präsentieren unterschiedliche Spielarten des Varietés, die sich kongenial mit den Köst­lichkeiten aus der Küche in Form eines Vier-Gang-Menüs verbinden. Palazzo schafft eine eigene Welt, in der erst­klassige Esskultur und Genuss, Körperkunst und Komik, Lebensfreude und stilvolles Ambiente zu einer untrennba­ren Einheit verschmelzen und den Gästen ein einmaliger Abend geboten wird. Das Menü stammt erneut aus der Feder von Meisterkoch Toni Mörwald, der wie kaum ein anderer Küchenchef für beste österreichische Gastlichkeit und wahre Genusskul­tur steht. Seine innovativen Ideen, sein hervorragendes Handwerk und das klare Bekenntnis zu hochwertigen, regionalen Produkten haben den gebürtigen Niederös­terreicher zu einem der erfolgreichsten und populärsten Köche des Landes gemacht. Die Gäste dürfen sich auf feinste Küche freuen – zeitge­mäß interpretiert, mit klarem Fokus auf die Produkte.

Schließlich lautet Mörwalds Credo nicht umsonst „Es­senszeit ist Lebenszeit“ – Essen und Trinken sind für den 51-Jährigen Teil und Ausdruck von Lebensfreude. Genuss gehört für ihn zu den elementaren Voraussetzungen, um Freude und Glück zu empfinden. Das spiegelt auch sein neues Palazzo-Menü wider:  Die Vorspeise „Kaviar.Ei“ besteht aus einem Bio-Ei – nach Wiener Art gebacken – auf Erdäpfelpüree in Cham­pagnersauce mit geräuchertem Heringkaviar. Darauf folgt als Zwischengang „Safr Anschaumsuppe“ mit Selle­rietascherl. Als Hauptgang wird „Kalbskrone zart gebraten“ in leichter Gin-Wacholdersauce auf gesch­mortem Chicorée, Himbeermark und Radicchio-Risotto serviert. Als süßen Abschluss gibt es „Williamsbirnen.Tarte“ mit gefüllten Datteln auf Eierlikörschaum, dazu Waldviertler Mohn und schwarzes Johannisbee­reis. Für alle, die lieber auf Fleisch und Fisch verzichten möchten, hat Toni Mörwald außerdem eine vegetarische Variante seiner neuen Speisenfolge kreiert.

Aber Palazzo wäre nicht Palazzo, wenn zu den kulinarischen Leckerbissen aus der Küche nicht auch künstlerische Highlights auf der Bühne geboten wür­den. Die neue Show „Glanz & Gloria“ nimmt die Gäste in eine wahrlich mondäne Welt mit. Stimmgewaltig führt Ariana Savalas, die Gastgeberin des Abends, durch das Programm. Dieses ist gespickt mit brillanten Artisten, an­mutigen Showgirls, noch nie da gewesener Magie, edlen Kostümen und einer grandiosen Live-Band. Und mitten­drin das Publikum – als Teil einer exklusiven Gesellschaft und hautnah dabei, wenn Glanz auf Gloria, Genie auf Wahnsinn und Risiko auf Nebenwirkung trifft. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL