RETAIL
Waterdrop auf Expansionskurs © waterdrop
© waterdrop

Redaktion 18.06.2020

Waterdrop auf Expansionskurs

Eine österreichische Erfolgsstory mit internationalem Format. In nur vier Jahren zu einem der erfolgreichsten E-Commerce Unternehmen in Europa - Tendenz steigend.

WIEN. waterdrop ist der weltweit erste Microdrink. Ein kleiner Würfel, der einfaches Wasser mit echten Frucht- und Pflanzenextrakten sowie wertvollen Vitaminen anreichert. Gegründet wurde waterdrop 2016 von Martin Murray, Henry Wieser und Christoph Hermann.

Die Brüder Martin Murray und Henry Wieser (beide zur Hälfte Schotten) waren zuvor bei der Boston Consulting Group in Wien tätig, und Christoph Hermann leitete ein internationales Design-Studio in London.

Die kompakten, zuckerfreien Würfel von waterdrop inspirieren seit Beginn an Menschen dazu, täglich mehr Wasser und dafür weniger „Ungesundes“ zu trinken, und das mit sensationellem Erfolg.

Immerhin hat das in Wien ansässige Unternehmen bis dato mehr als 550 000 Kunden in neun europäischen Ländern erreicht und ist Arbeitgeber von über 100 Mitarbeitern.

Zudem erfuhr das heimische Erfolgsunternehmen, hinter dem viele einen internationalen Konzern vermuten, breite Aufmerksamkeit durch eine auffällige österreichweite TV-Kampagne - in Coronazeiten mit Spitzenmarktanteilen.

Das Geheimnis ihres rasanten Aufstiegs liegt neben den ambitionierten drei Jungunternehmern wohl auch an einem innovativen Produkt, das seiner Zeit voraus ist - entspricht es doch zu 100% dem aktuellen Lifestyle, der vom Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit geprägt ist.

Denn waterdrop befruchtet nicht nur Wasser mit 9 verschiedenen Flavours, sondern reduziert dank der innovativen Einzelverpackung 97% Kunststoff im Vergleich zu herkömmlich abgefüllten Getränken. Die einzigartige Würfelform und die vereinfachten Lager- sowie Transportmöglichkeiten verringern somit maßgeblich den CO2-Abdruck.

Pro Tag sind es aktuell circa 1.000 verkaufte Flaschen und circa 50.000 waterdrops. Kein Wunder, dass sich das Unternehmen mittlerweile als der größte Verkäufer Europas von wiederverwendbaren Glasflaschen bezeichnen darf.

Ungeachtet der derzeitigen, durch den Shutdown verursachten Ungewissheit im Hinblick auf die Entwicklungen in der Wirtschaft, blicken Martin Murray, Henry Wieser und Christoph Hermann optimistisch in die Zukunft und eröffnen am 2. Juli  2020 ihren ersten Wiener Flagship Store auf der Mariahilfer Straße 51.

Neben dem Online Shop, mit dem alles begann, ist waterdrop in Österreich bei Billa, Bipa und Merkur bereits flächendeckend erhältlich. Zudem betreibt waterdrop aktuell insgesamt 14 Kioske und Shops mit dem Ziel der Markenbildung & -stärkung.

Mit der Basis in Wien lag der Fokus der letzten Monate auf Expansion und so ist waterdrop als heimisches Erfolgsunternehmen derzeit in 9 europäischen Länder präsent (Österreich, Deutschland, Schweiz, Tschechien, Slowakei, Irland, Großbritannien, Frankreich und Italien).

Das auf weitere Expansion orientierte Erfolgsunternehmen, made in Austria, bildet mit dem exklusiven Pre-Opening am 2. Juli in Toplage (Mariahilfer Straße 51) seinen vorläufigen Höhepunkt.

Neben einer waterdrop-Cocktailbar, dem Walk of Fame an Designer-Mehrweg-Bottles und Accessoires soll der Store die stetig wachsende Community mit DJs, Music Live Acts und Aktionen in ihren Bann ziehen und für gute Vibes sorgen. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL