RETAIL
Weinkauf im Internet wird immer beliebter Hidden Gem

Herbert Rohrmair-Lewis

Hidden Gem

Herbert Rohrmair-Lewis

Redaktion 15.03.2016

Weinkauf im Internet wird immer beliebter

Immer mehr Winzer, Weingüter und Genossenschaften betreiben einen eigenen Online-Shop, ein Beispiel aus: Hidden Gem.

Wien/Düsseldorf. Zum Start der Messe Pro Wein in Düsseldorf zeigte sich vor allem ein Trend: Der Weinkauf im Supermarkt. „Vor allem die klassischen Supermärkte mit einer Fläche unter 5.000 Quadratmetern werden als Absatzschiene für die deutschen Erzeuger immer wichtiger", so die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule. Ergänzt um regionale und höherwertige Weine im Regal sei der Marktanteil des klassischen Lebensmitteleinzelhandels (Ladengröße unter 5.000 Quadratmeter) am Verkauf deutscher Weine gestiegen, seit 2012 von 10 auf 17 Prozent beim Absatz. In Deutschland gaben Weinliebhaber im vergangenen Jahr auch etwas mehr Geld aus: Der durchschnittliche Preis pro Liter Wein - egal welche Herkunft – stieg nämlich im gesamten Lebensmitteleinzelhandel um zwei Prozent auf 2,97 €.

Eine weitere Entwicklung: Der Weinkauf im Internet. In Deutschland hat mittlerweile bereits jeder zweite Weinkäufer im Internet gekauft, das belegt eine repräsentative Befragung der Hochschule Heilbronn. Davon, dass der Onlinehandel noch weiter wachsen wird, ist der Lehrbeauftragte für Weinhandelsmarketing an der Hochschule Heilbronn, Michael Pleitgen, überzeugt. Vor allem im oberen Preisbereich seien bereits ganze Sortimentsteile ins Internet abgewandert, stellt Pleitgen fest. Mit einem Durchschnittspreis von 6,86 € je Liter liege der Preis der im Internet gehandelten Weine damit mehr als doppelt so hoch wie im Lebensmitteleinzelhandel. Doch auch Discounter und andere Anbieter von Lebensmitteln drängen ins Internet. Daneben betreiben immer mehr Winzer, Weingüter und Genossenschaften einen eigenen Online-Shop. Das jüngste und wohl innovativste Beispiel aus Österreich: Hidden Gem. Die Marke hat sich dem Spaß am gemeinsamen Weinentdecken verschrieben und bietet mit der ersten liebevollen Selektion österreichischer Wein-Highlights als Do-it-yourself-Verkostungspaket – inklusive Hauszustellung und Online-Bewertung - an. In Zusammenarbeit mit heimischen Winzern entstehen mehrteilige Kollektionen exklusiver Abfüllungen.

„Mit dem Konzept von Hidden Gem möchten wir privaten WeinkonsumentInnen die Inszenierung einer unterhaltsamen Weinverkostung in privatem Rahmen und das Herantasten an die Vielfältigkeit heimischer Weine so einfach wie möglich machen. Das gemütliche Gustieren mit Freunden, ohne strenger Vorgaben von Weinexperten, und das gemeinsame Erkunden unbekannter Weine sind, aus Erfahrung, die ideale Rezeptur für einen gelungenen Abend“, so Geschäftsführer Herbert Rohrmair-Lewis. Rohrmair-Lewis ist auch Bundesvorsitzender der Jungen Wirtschaft (JW).

Noch bis 19. März können Interessierte im Hidden Gem Popup-Store auf der Mariahilfer Straße 66, 1070 Wien vorbeischauen. (dp)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL