RETAIL
Winkelbauer feiert © Winkelbauer/Philipp Lipiarski

Zwei Markenprofis: Thomas und Hannes Winkelbauer vertreiben auch Seeberger und Benco in Österreich.

© Winkelbauer/Philipp Lipiarski

Zwei Markenprofis: Thomas und Hannes Winkelbauer vertreiben auch Seeberger und Benco in Österreich.

Redaktion 05.07.2019

Winkelbauer feiert

Seit 90 Jahren ist Winkelbauer Delikatessen im Auftrag des guten Geschmacks erfolgreich tätig.

WIEN. Winkelbauer Delikatessen feiert 90 Jahre. Was einst mit dem Import von Süßwaren begann, hat sich zum breit aufgestellten Lebensmittelimportgeschäft entwickelt. Einst Foodbroker genannt, mag Winkelbauer dem Begriff indes nicht allzu viel abgewinnen – der würde den Service, den Winkelbauer für seine vertretenen Marken beim Handel leistet, nur unzureichend widerspiegeln.

Gleichsam erhielt das Unternehmen passend zum Jubiläumsjahr von der LVA GmbH (Lebensmittel, Vertrauen, Analyse) eine stolze Bewertung von 94,75% für den IFS Broker-Zertifizierungsbereich Lebensmittel.
Mit einem Team von 40 Personen arbeitet Winkelbauer heute mit 59 Marken, 524 Artikeln aus 19 Ländern in 12 Kategorien zusammen. „Selbstverständlich wollen wir das bestehende Geschäft weiter vernünftig ausbauen und die Traditionen der Marken und unseres Unternehmens stärken. Wir sind immer bemüht, die Herausforderungen, Chancen und Gegebenheiten des Marktes anzunehmen und mit den von uns vertriebenen Marken in Gleichklang zu bringen, was uns in den meisten Fällen auch gelingt”, so Hannes und Thomas Winkelbauer unisono bezüglich der bewährten Firmenstrategie.

Über den Tellerrand

Das Sortiment wurde im Laufe der Jahre um zahlreiche hochwertige Lebensmittel, Snacks und Kosmetik erweitert. In den letzten Jahren wurden sowohl der Food Service als auch der Frischebereich ausgebaut. Bei allem, was Winkelbauer anpackt, wird Qualität, Entwicklung und langfristige Partnerschaft großgeschrieben. Marken wie Heinz, Kettle Chips, Tipiak, Finn Crisp oder Blue Elephant, aber auch Non-Food-Produkte wie Salthouse, Perlweiss und Frühmesner zählen zum Portfolio. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL