TECHNOLOGY
Smartphone-Neuling © Chris Haderer

Eduard Schmidhofer, Geschäftsführer von Gigaset Communications Austria.

© Chris Haderer

Eduard Schmidhofer, Geschäftsführer von Gigaset Communications Austria.

Redaktion 10.09.2015

Smartphone-Neuling

Das deutsche Unternehmen Gigaset steigt in den Smartphone-Markt ein und ­adressiert mit drei Modellen vor allem den Foto- und Entertainment-Bereich.

WIEN/BERLIN. Der für seine schnurlosen DECT-Festnetztelefone bekannte Hersteller Gigaset steigt in den Smartphone-Markt ein. Im Umfeld der vergangene Woche in Berlin stattgefundenen Fachmesse IFA hat der Hersteller seine aus drei Modellen bestehende Smartphone-Produktlinie „ME“ vorgestellt. Nach seinem etwas holprigen Einstieg ins Tablet-Segment vor etwa zwei Jahren versucht sich Gigaset damit ein neues Standbein zuzulegen.
„Wir verfügen nicht nur über die Infrastruktur, sondern vor allem über die Köpfe, um in dieser hart umkämpften Branche nachhaltig erfolgreich zu sein“, sagt Eduard Schmidhofer, Geschäftsführer Gigaset Communications Austria GmbH mit Sitz in Wien. „Egal wo, egal in welcher Situation und egal wer es nutzt – jeder unserer Kunden soll im Gigaset ME sein persönliches Highlight finden“

Gute Kameraqualitäten
Die drei Modelle ME Pure, ME und ME Pro sind im Premium-Segment angesiedelt und wollen vor allem mit Foto-Features und gehobener Audioqualität punkten. Der eigens entwickelte Autofokus stelle in 0,16 Sekunden im Gigaset ME und Gigaset ME pure scharf, beim Gigaset ME hat er eine Reaktionszeit von 0,2 Sekunden. Alle Modelle verfügen über eine hochauflösende 8MP-Frontkamera mit 120 Grad-Weitwinkelobjektiv. Das Gigaset ME verfügt über eine 16 MP-Hauptkamera, das Gigaset ME pure bringt es auf 13 MP, und das Gigaset ME Pro auf 20 Megapixel. Die Modelle Gigaset ME und ME Pro besitzen einen zweifarbigen Kamerablitz zur Mischung aus kaltem und warmem Licht, das Gigaset ME Pure besitzt einen einfarbigen Blitz. Mithilfe eines bis zu 5-cm-Makrofokus sind auch Detail­aufnahmen möglich.
Neben dem von Gigaset entwickelten und auf Musikwiedergabe optimierten Hi-Fi-Chipsatz samt Dirac HD-Sound bieten alle Modelle durch den Einsatz der CSR Bluetooth-Technologie eine drahtlose Übertragung in CD-Qualität. Zudem unterstützt die Gigaset ME-Linie Formate wie FLAC, WAV und AP.

Schnelle Prozessoren
Zwei in die Smartphones integrierte Mikrofone sorgen auch in lauten Umgebungen für gute Sprachqualität: Während ein Mikrofon mithilfe eines speziellen Chipsatzes Umgebungsgeräusche aufnimmt und automatisch herausfiltert, ist das zweite auf Sprache optimiert.
Mit dem Snapdragon 810 des Gigaset ME und Gigaset ME Pro sowie dem Snapdragon 615 des Gigaset ME Pure verfügen alle Modelle über Achtkern-Prozessoren auf 64Bit-Basis. Als Betriebssystem kommt die Android-Version 5.1.1 zum Einsatz – womit Gigaset ein Gerätetrio abgeliefert hat, das eindeutig aufs Entertainment fokussiert.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL