CAREER NETWORK
Bei diesen Unternehmen ist man besonders fleißig © Takeda Österreich/Lukas Lorenz

Alexandra Hilgers, Human Resources Director bei Takeda in ­Österreich.

© Takeda Österreich/Lukas Lorenz

Alexandra Hilgers, Human Resources Director bei Takeda in ­Österreich.

Redaktion 26.02.2021

Bei diesen Unternehmen ist man besonders fleißig

Die „Top Employer”-Auszeichnung 2021 ging in Österreich u.a. an Bank Austria, Novartis, Takeda und Worldline.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Unter den Firmen, die vor Kurzem vom Top ­Employers ­Institute als hervorragende Arbeitgeber ausgezeichnet wurden, stammen 16 aus Österreich bzw. betreiben eine Niederlassung in der Alpenrepublik.

Bewertet wurden diese Unternehmen auf Grundlage ihrer Angaben im HR Best Practices-Fragebogen. Dieser umfasst sechs übergeordnete HR-Dimensionen und 20 HR-Bereiche wie Talentstrategie, Personalplanung, Talent Acquisition, Onboarding, Training & Entwicklung, Performance Management, Führungskräfteentwicklung, Karriere- und Nachfolgeplanung, Compensation & Benefits sowie Unternehmenskultur.
Unternehmen, die als Top Employer zertifiziert sind, stellen ihre Mitarbeiter ins Zentrum des unternehmerischen Handelns und bieten ihnen ein herausragendes Arbeits- und Entwicklungsumfeld. Zertifizierte Unternehmen in Österreich (in alphabetischer Reihenfolge):

• A1 Telekom Austria
• Boehringer Ingelheim
• British American Tobacco Austria
• Hammerer Aluminium ­Industries
• ista Österreich
• Johnson & Johnson
• JTI Austria
• Merck Sharp & Dohme
• Novartis Pharma Austria
• Obi Bau-und Heimwerkermärkte Systemzentrale
• Saint-Gobain Austria
• Sandoz Austria
• Santander Consumer Bank
• Takeda Austria
• UniCredit Austria
• Worldline Austria.

Einige Beispiele

Unter den zertifizierten Firmen gibt es einige „Wiederholungstäter” wie etwa JTI Austria; das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 450 Mitarbeiter und wurde bereits zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet.

British American Tobacco Austria, die Santander Consumer Bank und Takeda Österreich gehören seit 2018 zum Kreis der ausgezeichneten Unternehmen von Top Employers.
Letzteres beschäftigte als größter Pharma-Arbeitgeber des Landes sogar zehnmal so viele Mitarbeiter wie JTI. Österreich ist damit der größte Standort im globalen Takeda-Netzwerk.
„Es ist uns ein Anliegen, optimale Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeitenden zu schaffen, damit sie ihr Potenzial voll ausschöpfen können”, versichert Human Resources Director ­Alexandra Hilgers.
Auch bei der Santander Consumer Bank will man die Arbeitsbedingungen kontinuierlich weiterverbessern. „Trotz Corona-krise stehen allen Mitarbeitern weiterhin alle Benefits wie z.B. zusätzliche Urlaubstage, flexible Arbeitszeiten sowie persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, zur Verfügung”, garantiert CEO Olaf Peter Poenisch.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL