CAREER NETWORK
Klaiton wird Teil der Haufe Group © Haufe/Klaiton

Nikolaus Schmidt und Tina Deutsch (Klaiton) sowie Holger Schmenger (Haufe).

© Haufe/Klaiton

Nikolaus Schmidt und Tina Deutsch (Klaiton) sowie Holger Schmenger (Haufe).

Redaktion 02.11.2018

Klaiton wird Teil der Haufe Group

Deutsche Haufe Group übernimmt mehrheitlich Wiener Klaiton.

••• Von Eva-Louise Krémer

FREIBURG/WIEN. Die Haufe Group übernimmt mehrheitlich Klaiton, die Wiener Online-Plattform zur Vermittlung hochqualifizierter Berater und Coaches. Das Freiburger Familienunternehmen Haufe bietet mittels Klaiton den Kunden die Möglichkeit, Coaching und Consulting qualitätsgesichert und bedarfsgerecht einzukaufen.

Die fortschreitende Digitalisierung mit ihren vielfältigen Herausforderungen für Menschen und Organisationen steigert den Bedarf an Consulting und Coaching enorm. Gleichzeitig erschweren mangelnde Qualitätsstandards und fehlende Transparenz die Suche nach geeigneten Experten.

Intelligentes Matching

Das Bedürfnis, den passenden Berater oder Coach zu finden, adressiert die Haufe Group mit Klainton auf innovative Art und Weise. Die Plattform matcht den Beratungsbedarf automatisch mit den Profilen der auf der Plattform registrierten und nach strengen Qualitätsstandards bewerteten Experten.

Um die Qualität zu gewährleisten, prüfen die Spezialisten von Klaiton den Match und schlagen den Unternehmen innerhalb von 48 Stunden den optimalen Experten für ihren Bedarf vor.
„Mit Klaiton bieten wir eine qualitätssichere Lösung, mit der wir den Markt für Consulting und Coaching nachhaltig verändern”, so Markus Reithwiesner, Geschäftsführer der Haufe Group. Zu einer weiteren Steigerung der Matching-Qualität sollen künftig auch Machine Learning-Algorithmen beitragen.

Zugriff auf Expertisen

Die Übernahme von Klaiton erfolgt über die Haufe Akademie, mit der die Haufe Group im Bereich Qualifizierung und Weiterbildung tätig ist. Holger Schmenger, Geschäftsführer der Haufe Akademie, wird neben den Gründern von Klaiton, Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt, dritter Geschäftsführer. „Intelligentes Matching von Personen, Unternehmen und Aufgaben in einer Form, die den administrativen Aufwand auf allen Seiten reduziert und Raum für Inhaltliches schafft – das ist die Richtung, die wir mit Klaiton gemeinsam einschlagen”, so Schmenger. Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt freuen sich: „Unsere Plattform bietet Organisationen unkomplizierten Zugriff auf das, was ihnen oft am meisten fehlt: erprobte Expertise. Gemeinsam werden wir den Markt mit der Kombination aus exzellentem Netzwerk, tiefem Branchen Know-how und hochspezialisierter Plattform gestalten.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL