CAREER NETWORK
Make-A-Wish sucht mit whatchado © Make-A-Wish Foundation Austria

Doris Regele, Präsidentin der MAW (Make-A-Wish-Foundation) Austria.

© Make-A-Wish Foundation Austria

Doris Regele, Präsidentin der MAW (Make-A-Wish-Foundation) Austria.

22.05.2015

Make-A-Wish sucht mit whatchado

MAW Hilfsorganisation rekrutiert über online Karrieremesse

Wien. Seit Kurzem sind sie auf www.whatchado.com online: Die Stories von Gudrun, Wunscherfüllerin, und Alexander, IT-Mann bei Make-A-Wish Österreich (MAW), einem Verein, der schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. Sie erzählen über ihre ehrenamtliche Tätigkeit, ihren Werdegang und ihr Leben. Gudrun Hauser-Zoubek: „Das Coolste ist, dass ich Kinderaugen zum Strahlen bringen kann – auch bei Kindern, denen es nicht gut geht.” Alexander Taubenkorb gibt Tipps für die Youngs-ters: „Was in der Vergangenheit ist, kannst du nicht ändern. Was in der Zukunft ist, das kommt noch. Konzentrier dich aufs Jetzt.”

Auf Mitarbeiter-Suche

Mehr als 1.000 Wünsche schwerkranker Kinder erfüllte Make-A-Wish Österreich seit 1997. Der Verein ist ständig auf der Suche nach freiwilligen, ehrenamtlichen Mitarbeitern und entschied sich für eine Zusammenarbeit mit der 2012 gegründeten online Karriere-Plattform whatchado.
MAW-Präsidentin Doris Regele: „Wir suchen vor allem Wunschholer und -erfüller in ganz Österreich, aber auch Mitarbeiter im Online-, PR und Marketingbereich. Uns hat der Zugang von whatchado gefallen – Videostories von Menschen, die als Botschafter ihres Unternehmens auftreten.”
Das 2012 gegründete Start-up whatchado mit mehr als 30 Mitarbeitern aus mehr als 15 Nationen zeigt die Menschen und Geschichten hinter den Karrieren. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL