CAREER NETWORK
Neues Know-how © weinfranz

Doris Raßhofer ist Leiterin der gugler* Sinn.Bildung. Akademie.

© weinfranz

Doris Raßhofer ist Leiterin der gugler* Sinn.Bildung. Akademie.

Redaktion 31.01.2020

Neues Know-how

Kommunikationshaus gründet mit gugler* Sinn.Bildung eine Akademie „mit einem besonderen Auftrag”.

MELK. In Workshops und Seminaren soll die Akademie gugler* Sinn.Bildung relevante Schlüsselqualifikationen zu nachhaltigem Wirtschaften, zukunftsfähiger Kommunikation und Bewusstseinsbildung vermitteln.

Konkret bietet das Programm der nächsten Zeit Themen wie „Geld und Befreiung – zu Frieden mit Geld statt zufrieden mit Geld” (25. Februar), „Wie mache ich mein Unternehmen klimaneutral?” (13. März) oder den Lehrgang mit fünf Modulen „Quintessenz 2020 – Meisterklasse für Transformations- und Nachhaltigkeitsmanagement”, der am 26. März startet.
Ziel der Agentur ist es, mit Faktenwissen und Know-how sinnvoll auf die Herausforderungen des aktuellen Wandels reagieren zu können – für eine lebenswerte Zukunft. „Es entwickelt sich gerade ein neues Paradigma mit völlig anderen Werten und Marktlogiken, das unser Gesellschafts- und Wirtschaftssystem auf den Kopf stellen wird”, erklärt die zertifizierte Nachhaltigkeits- und Transformationsmanagerin Doris Raßhofer, die strategischen Aufbau und Leitung der Akademie übernimmt. Sie war mehr als 25 Jahre Wirtschaftsjournalistin, sieben davon in der Chefredaktion. „Es ist eine wunderbare Aufgabe, eine Akademie mit einer solch schönen Mission ins Leben zu rufen und somit eine Vision von neuer Schönheit und Freude in Wirtschaft und Leben zu vermitteln.”

Relevante Veränderungen

Gründer und Geschäftsführer Ernst Gugler freut sich, mit Raßhofer „eine kompetente und feinsinnige Akademieleiterin” für gugler* Sinn.Bildung gewonnen zu haben. „Ihr weiter Blick erspäht zukunftsrelevante Veränderungen am Horizont und mit ihrem strategischen und kommunikativen Know-how wird sie die Akademie zu einem neuen Leitstern für Nachhaltigkeit und Wandel machen.”

Ab April stehen u.a. eine Lernreise, „Circular Economy” als „Workshop für Changemaker” sowie die „Ökonomie der Liebe” auf dem Programm. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL