DESTINATION
Hier kommt book2ski.com © Ski Amadé

Die Buchungsplattform soll Kunden und Gäste, den Ski- und Snowboardschulen und die heimische Wirtschaft pushen.

© Ski Amadé

Die Buchungsplattform soll Kunden und Gäste, den Ski- und Snowboardschulen und die heimische Wirtschaft pushen.

Redaktion 06.12.2019

Hier kommt book2ski.com

Die österreichischen Ski- und Snowboardschulen haben eine innovative Buchungsplattform realisiert.

BRUCK. In den vergangenen Jahren hat sich immer deutlicher die Gefahr abgezeichnet, dass – ähnlich wie bei der Buchung von Unterkünften – die Marktmacht in die Hand ausländischer Unternehmen fällt, die Preise und Konditionen diktieren. Die Gewinne werden jedoch nicht an die Kunden weitergegeben, sondern gehen direkt aufs Konto der Konzerne.

book2ski.com wird deswegen als Non-Profit-Unternehmen geführt, es geht also ausdrücklich nicht darum, Gewinne (auf ­Kosten der Kunden) zu erzielen.
Die österreichischen Ski- und Snowboardschulen erreichen mit dem gemeinsamen Auftritt eine schlagkräftige Größe am Markt, weswegen deren wirtschaftlicher Fortbestand und nicht zuletzt Arbeitsplätze gesichert werden.
Des Weiteren wird mit der Buchungsplattform die heimische Wirtschaft unterstützt, denn die Steuerpflicht der dort abgewickelten Verkäufe bleibt garantiert in Österreich.

Die „Macher” der Plattform

Umgesetzt wird das Projekt vom Salzburger Ski- und Snowboardlehrerverband und den ausführenden Firmen conecto business communicatons GmbH und QualityWork, die für ihre hervorragende Arbeit mit dem IT Constantinus Award ausgezeichnet wurden. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL