DESTINATION
Kreuzfahrten-Boom © Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Der frühe Vogel „Frühbuchen lohnt sich”: Die ÖRV-Kreuzfahrt-Experten empfehlen, sich von den Profis im Reisebüro beraten zu lassen.

© Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Der frühe Vogel „Frühbuchen lohnt sich”: Die ÖRV-Kreuzfahrt-Experten empfehlen, sich von den Profis im Reisebüro beraten zu lassen.

Redaktion 04.05.2018

Kreuzfahrten-Boom

Rund 134.000 Passagiere aus Österreich waren im Vorjahr auf Hochseeschiffen unterwegs.

WIEN. Kreuzfahrten sind beliebter denn je: Weltweit wird in den kommenden zehn Jahren eine Steigerung um 50% erwartet. „Das Zielpublikum wird auch jünger, Mehrgenerationen-Urlaube, also gemeinsame Kreuzfahrten von Großeltern, Eltern und Kindern liegen im Trend”, sagt Josef Peterleithner, Präsident des Österreichischen Reise­verbandes (ÖRV).

Faktencheck

„Weltweit werden heuer 27 neue Hochsee-, Fluss- und Spezialkreuzfahrtschiffe in den Dienst gestellt, die den hohen Ansprüchen der Gäste ebenso Rechnung tragen wie den Anforderungen eines modernen nachhaltigen und Ressourcen schonenden Tourismus”, betont Ulrike Soukop, Leiterin des ÖRV-Kreuzfahrten-Ausschusses.

Aber: Bei österreichischen Noch-nicht-Kreuzfahrern halte sich hartnäckig manches Vorurteil, so die ÖRV-Kreuzfahrt­experten.
medianet hat aus diesem Faktencheck zwei herausgepickt.
Irrtum 1 – „Kreuzfahrten sind teuer”: Die Zeiten, in denen Kreuzfahrten dem Luxusreisesegment vorbehalten waren, sind vorbei. 2018 gehen Passagiere aus fast allen Einkommensklassen auf See, wie der „Cruise Travel Report” ermittelt. Oft werden Packages wie etwa im Reisepreis inkludierte Getränkepakete angeboten, um die Nebenkosten an Bord schon im Vorfeld im Überblick zu haben.
Irrtum 2 – „Die Kabinen-Kategorie ist egal, ich bin nur zum Schlafen dort”: „Stimmt nicht”, so Soukop. „Wer Freiheitsgefühle auf hoher See optimal genießen will, der sollte sich eine Kabine mit Balkon gönnen.” Es habe einen Grund, warum bei großen modernen Schiffen schon mehr als 80% der Kabinen Außenkabinen mit Balkon sind. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema