DESTINATION
Mai macht vieles neu © Burgenland Tourismus

Burgenland Tourismus (Noch-)Geschäftsführer Hannes Anton, Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Gucher und Stv.-Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Oschep (v.l.).

© Burgenland Tourismus

Burgenland Tourismus (Noch-)Geschäftsführer Hannes Anton, Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Gucher und Stv.-Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Oschep (v.l.).

Redaktion 29.05.2020

Mai macht vieles neu

Hannes Anton verlässt die Burgenland Tourismus GmbH und übernimmt die Dachmarke Burgenland.

EISENSTADT. Seit 2017 leitete Hannes Anton die Geschicke des burgenländischen Tourismus.

Der gebürtige Kärntner hat den Aufstieg des Tourismus im Burgenland entscheidend mitgeprägt und mit viel Engagement und innovativen Marketingideen maßgeblich dazu beigetragen, dass sich das Burgenland zu einer erfolgreichen Tourismusdestination entwickelt hat.

Burgenländisches Rekordjahr

Zahlreiche neue Projekte, so u.a. die Umsetzung der Tourismusstrategie 2022+, die Implementierung einer neuen Werbelinie wie auch der Relaunch des Web-Auftritts oder etwa der „Bernstein Trail” als innovatives Leitprojekt für das Genusswandern im Burgenland wurden unter seiner Leitung realisiert.

Zuletzt konnte Anton mit seinem Team alle Rekorde brechen: 2019 war das in der Geschichte des Burgenlands ­erfolgreichste Tourismusjahr, sowohl bei den Ankünften als auch bei den Näch­tigungen wurden Höchstwerte erzielt. Anton soll in Zukunft hauptverantwortlich die „Dachmarke Burgenland” betreuen: „Damit unser Bundesland in Zukunft in noch mehr Bereichen ganz oben steht, braucht es eine starke Dachmarke.”
Der Tourismus ist von der Coronakrise besonders stark betroffen; als Folge dieser Entwicklung will das Land den Burgenland Tourismus auf neue Beine stellen – „strukturell, inhaltlich und auch personell”, sagt der stv. Aufsichtsratsvorsitzende Herbert Oschep.
Da die Burgenland Tourismus GmbH ein Tochterunternehmen der Landesholding ist, wird diese die Stelle des Geschäftsführers in den nächsten Tagen ausschreiben. Anton bleibt Chef, bis die Nachfolge geregelt ist. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL