DESTINATION
The Sound of Tourists © APA/Barbara Gindl

Mai bis Juli: plus 4,7% bei den Nächtigungen ausländischer Gäste; im Bild: Urlauber in der Salzburger Altstadt.

© APA/Barbara Gindl

Mai bis Juli: plus 4,7% bei den Nächtigungen ausländischer Gäste; im Bild: Urlauber in der Salzburger Altstadt.

Redaktion 31.08.2018

The Sound of Tourists

Der Sommertourismus in Österreich erreicht 2018 einen neuen Höchstwert: 37,5 Mio. Nächtigungen, 12,33 Mio. Gäste (Mai–Juli).

WIEN. Die Zahl der Nächtigungen hierzulande hat in diesem Jahr mit 37,5 Mio. Gästenächtigungen von Mai bis Juli – plus 3,8% im Vergleich zur Vorjahresperiose – erneut einen Höchstwert erreicht. Zuwächse gab es bei ausländischen (+4,7%) wie auch bei inländischen Gästenächtigungen (+1,7%). Einen neuen Rekord verzeichnete mit 12,33 Mio. auch die Zahl der Gäste in dieser Periode (+3,5%). Die meisten Gäste kamen aus Deutschland (13,78 Mio., +6,7%). Die höchsten relativen Zuwächse verbuchten Nächtigungen aus Polen (+12,5%) und der Tschechischen Republik (+11,6%). Stark zugenommen haben ebenfalls Nächtigungen aus Ungarn (+5,9%) und den USA (+5,1%).

Alle Zahlen auf Goldkurs

Auch im Juli allein kletterte die Zahl der Nächtigungen mit 18,21 Mio. auf einen neuen Höchstwert. Damit wurden seit 1994 erstmals wieder über 18 Mio. Nächtigungen im Juli registriert. Der höchste, jemals gemessene Wert von 25,34 Mio. stammt aus dem Juli 1973. Einen neuen Höchstwert verzeichneten mit 93,96 Mio. auch die heuer registrierten Nächtigungen im Zeitraum von Jänner bis Juli (+4,1%). Laut Statistik Austria wurden in dieser Periode so viele Übernachtungen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema