DESTINATION
Viel Zulauf am Bahnhof © John Harris/Chris Singer

Promi-Training John Harris-Eigentümer Ernst Minar – und Alfons Haider beim Testen des neuen Fitnessstudios am Hauptbahnhof Wien.

© John Harris/Chris Singer

Promi-Training John Harris-Eigentümer Ernst Minar – und Alfons Haider beim Testen des neuen Fitnessstudios am Hauptbahnhof Wien.

Eva-Louise Kremer 03.05.2019

Viel Zulauf am Bahnhof

Der Wellness- und Fitnessriese John Harris expandiert und eröffnete ein 2.400 Quadratmeter großes Fitnessstudio am Hauptbahnhof Wien.

••• Von Eva-Louise Krémer

WIEN. Das John Harris-Fitnessstudio am Hauptbahnhof Wien sperrte Mitte März auf: Unter den ersten „Testern” des 2.400 m² großen Fitnesstempels war auch Schauspieler und Fernsehmoderator Alfons Haider: „Ich hab schon sehr vieles gesehen auf der Welt, aber das ist mit Sicherheit das professionellste, schönste und funktionellste Fitnesscenter Mitteleuropas”, kommentierte er den neuen Fitnesstempel. Neben modernsten Trainingsgeräten, Wellness- und Saunabereich, separatem Damen-Spa und Fitnesskursen dürfen sich die John Harris-Kunden auch auf einige Neuheiten freuen.

Spieglein, Spieglein …

So gibt es als Österreich-Premiere ein Hightech-Gerät, das in nur wenigen Sekunden Aufschluss über den Fitnesszustand und die Körperzusammensetzung gibt – und sogar das wahre biologische Alter bestimmt.

Zudem wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Dyson ein eigenes Luftreinigungskonzept für den John Harris Fitnessclub entwickelt, mit dem Schadstoffe, Allergene und Pollen aus der Luft gefiltert werden.

Einrichtung nach Feng-Shui

Dass der Standort eine gute Wahl gewesen sei, bestätigt John Harris-Eigentümer Ernst Minar: „Der Vorverkauf verlief extrem gut – man merkte richtig, wie alle auf ein qualitatives Fitnessstudio in dieser Gegend warten.” Minar hat in den vergangenen 19 Jahren die Luxus-Fitnesskette John Harris aufgebaut.

Für das Wohlfühlambiente beim Training sorgen ein eigenes Lichtkonzept und auch die Einrichtung nach Feng-Shui-Kriterien. Eine perfekte öffentliche Verkehrsanbindung gibt es durch einen direkten Zugang vom Hauptbahnhof. Die eigentümergeführte Fitnesskette betreut rund 25.000 Kunden in Wien, Linz und Graz.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL