DOSSIERS
Franchise und Recht im ÖFV © z.V.g.

Expertin Amelie Pohl betreibt eine Rechtsanwaltskanzlei, spezialisiert auf Unternehmen, Vertrieb und Franchise.

© z.V.g.

Expertin Amelie Pohl betreibt eine Rechtsanwaltskanzlei, spezialisiert auf Unternehmen, Vertrieb und Franchise.

Redaktion 02.11.2018

Franchise und Recht im ÖFV

Rechtsanwältin Amelie Pohl über den Rechtsausschuss und Fallstricke.

SALZBURG. Der Rechtsausschuss des Österreichischen Franchise-Verbandes (ÖFV) besteht aus drei Rechtsanwälten (Dr. Amelie Pohl, DDr. Alexander Petsche und Dr. Benedikt Spiegelfeld) sowie einer Unternehmensjuristin (Mag. Karin Probst). Dieser berät und unterstützt den Vorstand des ÖFV in verbandsinternen sowie in rechtlichen Fragen, welche Franchise-Systeme berühren. In weiterer Folge werden wesentliche Informationen den Mitgliedern weitergegeben. Qualitätsfaktoren im Franchise-Verband sind der Ethikkodex des ÖFV sowie unterschiedliche Anforderungen je nach Mitgliedschaft. Dazu zählen auch die Prüfung des Franchise-Vertrages, die Vorlage des Handbuchs und der System-Check.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL