DOSSIERS
Ohne IT zu ­schnellen Erfolgen © Panthermedia.net/Diana Jehring
© Panthermedia.net/Diana Jehring

Redaktion 13.09.2019

Ohne IT zu ­schnellen Erfolgen

Behavioral Marketing ist kein Implementierungsungeheuer.

••• Von Wolfgang Marterbauer

WIEN. Adobe, IBM, Salesforce – die Big Player in der verhaltensgesteuerten Kommunikation haben ein digitales Universum für relevantes Targeting von Konsumenten geschaffen.

Jeder Verbraucher kann somit in Echtzeit mit Information versorgt werden, die exakt auf ihn abgestimmt ist.

Kostenintensive Angebote

Viele KMU wissen zwar um die Vorteile von verhaltensorientiertem Marketing, die Lösungen der Big Player sind aber zu aufwendig und kostenintensiv, um sie zu integrieren. Auch personelle Ressourcen sind oft knapp. Jemand muss schließlich die Erkenntnisse zielgerichtet verarbeiten, um den Erfolg voranzutreiben. Daher schrecken Unternehmen vor einer Weiterentwicklung zurück, belassen es lieber beim Gießkannenprinzip und verlieren so weiter Kunden an Unternehmen, die dem Kunden bereits eine verhaltensorientierte Ansprache bieten.

Marketinglösungen für KMU

Dabei gibt es in der heutigen Cloud-Welt längst Marketing­lösungen wie droidmarketing.com, die es auch KMU ermöglichen, ihre Kunden gezielt anzusprechen. Für die ersten Schritte wird in keine bestehenden Systeme eingegriffen und daher keine IT-Ressourcen beansprucht.

Das vereinfacht den Einstieg, und das KMU kann in seinem eigenen Tempo und für seine Bedürfnisse skalieren. So kann man zum Beispiel damit starten, Kunden, welche die Website besucht haben, über Banner-Marketing zurückzuholen. Ein effektiver „First Step” ist es auch, auf bestehende Newsletter-Kontakte mit automatischen, verhaltensbasierten E-Mails einzugehen und diese so von bloßen Empfängern zu guten Kunden zu entwickeln.
Durch diese effizienteren Systeme können auch KMU von den neuen Möglichkeiten profitieren und Kunden im Entscheidungsprozess abholen, bevor große Mitbewerber sie ausstechen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL