FINANCENET
bank99 wächst weiter © bank99

Florian Dangl, Vorstand Markt der bank99: „Starke Partnerschaft mit der Österreichischen Post”.

© bank99

Florian Dangl, Vorstand Markt der bank99: „Starke Partnerschaft mit der Österreichischen Post”.

Redaktion 25.03.2022

bank99 wächst weiter

Substanzielles Wachstum durch Privatkunden-Übernahme – erhöhtes Angebot bei Krediten und Anlageprodukten.

WIEN. Die bank99, die Bank der Österreichischen Post AG, schließt ihr zweites Geschäftsjahr mit enorm positiven Veränderungen ab, meldet das Institut.

Mit der erfolgreichen Übernahme des Privat­kunden­geschäfts der ING in Österreich gab es einen Kunden­zuwachs von 233% auf über 200.000 (2020: 60.000).
Die Mitarbeiterzahl stieg um 282% auf 344 (2020: 90), und die Bilanzsumme wuchs um 357% auf 2.756 Mio. € (2020: 603 Mio. €). Der planungsgemäße Jahresverlust verringerte sich um 57% auf 17,5 Mio. € (2020: 30,7 Mio. €).


Geschäftsvolumen explodiert

Das Geschäftsvolumen hat sich nahezu verachtfacht – von 521 Mio. € im Jahr 2020 auf 2.758 Mio. € in 2021. „Im zweiten Jahr unseres Bestehens gelang uns mit der Übernahme des Privat-kundengeschäfts der ING in Österreich ein weiterer entscheidender Meilenstein im Auf- und Ausbau der bank99. Gemeinsam mit nun 344 Mitarbeitern und über 200.000 Kunden haben wir konsequent ein Ziel vor Augen: Die menschlichste Digitalbank Österreichs zu werden”, sagt Florian Dangl, Vorstand Markt der bank99.

Dangl will die Nähe und Sicherheit für die Kunden weiter verstärken. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL