FINANCENET
Bausparkasse spendet © Raiffeisen Bausparkasse

Scheckübergabe: Hans-Christian Vallant, Raiffeisen Bausparkasse, und Nora Deinhammer, SOS-Kinderdorf.

© Raiffeisen Bausparkasse

Scheckübergabe: Hans-Christian Vallant, Raiffeisen Bausparkasse, und Nora Deinhammer, SOS-Kinderdorf.

Redaktion 15.01.2021

Bausparkasse spendet

Ertragreiche Bauspartage: Die Raiffeisen Bausparkasse machte jetzt 50.000 Euro für das SOS-Kinderdorf locker.

WIEN. Die Raiffeisen Bausparkasse (RBSK) stellte auch heuer die Bauspartage wieder ganz ins Zeichen einer guten Sache: Für jeden Bausparvertrag, der im Aktionszeitraum von 23. November bis 31. Dezember 2020 abgeschlossen wurde, unterstützte die Raiffeisen Bausparkasse SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Österreich.

Aufgrund der vielen abgeschlossenen Bausparverträge konnte ein Spendenerlös von 50.000 € für SOS-Kinderdorf erzielt werden; damit wurden den Kindern sehnliche Wünsche in Form von Spielsachen erfüllt.

Parallelen zum Kerngeschäft

Für Hans-Christian Vallant, Geschäftsführer Raiffeisen Bausparkasse, ist die Kooperation mit SOS-Kinderdorf eine Herzensangelegenheit – nicht nur aufgrund der Parallelen zwischen dem sozialen Engagement und dem Kerngeschäft seines Hauses: „Bausparen ist eine sichere Geldanlage, und SOS-Kinderdorf sichert Kindern ein liebevolles Zuhause, in dem sie behütet aufwachsen können. Wenn ich auf Besuch bin und die Freude der Kinder sehe, dann ist das für mich eine Bestätigung, dass unsere Spenden hier gut aufgehoben sind.”

Nora Deinhammer, Geschäftsführerin von SOS-Kinderdorf, bedankte sich für die Partnerschaft. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL