FINANCENET
Die fetten Jahre sind vorbei © APA/AFP/Daniel Leal-Olivas

Kommt es zu keiner Brexit-Einigung, droht nicht nur London eine Pleitewelle.

© APA/AFP/Daniel Leal-Olivas

Kommt es zu keiner Brexit-Einigung, droht nicht nur London eine Pleitewelle.

Redaktion 01.02.2019

Die fetten Jahre sind vorbei

WIEN. Die Exportrisiken sind heuer deutlich auf dem Vormarsch: In zwei von drei Ländern weltweit steigen die Insolvenzen, meldet der Kreditversicherer Acredia. Die globalen Insolvenzen sollen 2019 um weitere 6% steigen, in China wird erneut eine Pleitewelle erwartet Aber auch in Westeuropa steigen die Insolvenzen 2019 um voraussichtlich 3% an. Haupttreiber bleibt im Zuge der Brexit-Unsicherheiten Großbritannien – dort werden die Pleiten um 9% steigen, bei einem „No Deal” sogar um 20%. Österreich ist mit seit Jahren rückläufigen Insolvenzzahlen unter den „Klassenbesten”: Die Insolvenzen waren 2018 um knapp 2% rückläufig. Die Exportnation profitiert vom Aufschwung der östlichen Nachbarstaaten. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL