FINANCENET
Entrepreneur Of The Year © EY/Point of View

Julien Rossier (Bucherer), Erich Lehner (EY), Katrin Hohensinner-Häupl (Frutura), Meinhard Platzer (LGT Bank Österreich).

© EY/Point of View

Julien Rossier (Bucherer), Erich Lehner (EY), Katrin Hohensinner-Häupl (Frutura), Meinhard Platzer (LGT Bank Österreich).

Redaktion 28.10.2022

Entrepreneur Of The Year

Österreichs Top-Unternehmer wurden jetzt in der Wiener Hofburg von der Beratungsorganisation EY ausgezeichnet.

WIEN. Der EY Entrepreneur Of The Year gehört zu den weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Unternehmer. Seit über 30 Jahren zeichnet EY in 60 Ländern ausgewählte Entrepreneure für ihre besondere Leistungen aus.

Zu den Beurteilungskriterien der Fachjury zählen Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung. In der Kategorie „Handel & Dienstleistungen” wurde Katrin Hohensinner-Häupl von Frutura ausgezeichnet. Sie wird Österreich beim EY World Entrepreneur Of The Year Award im Juni 2023 vertreten.

Extra-Kategorie für Start-ups

In der Kategorie „Nachhaltigkeit & Greentech” konnte Gerhard Luftensteiner von Keba die Jury überzeugen. Peter Sticht von Stiwa erhielt die Auszeichnung Entrepreneur Of The Year in der Kategorie „Innovation & Hightech”. Als Entrepreneur Of The Year in der Kategorie „Social Entrepreneur” wurde Bernhard Hofer von talentify prämiert.

Der Wettbewerb um die Auszeichnung als Entrepreneur Of The Year in der Kategorie Start-ups wurde dieses Jahr erstmals über den separat ausgetragenen EY Scale-up Award durchgeführt. Als Scale-up des Jahres wurde PlanRadar ausge­zeichnet. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL