FINANCENET
Erfolgsstory © PantherMedia/martinan

Ein General-Pensionskassenvertrag bietet die Möglichkeit einer Zusatzpension für alle Österreicher.

© PantherMedia/martinan

Ein General-Pensionskassenvertrag bietet die Möglichkeit einer Zusatzpension für alle Österreicher.

Redaktion 25.01.2019

Erfolgsstory

Ende 2018 verwalteten neun Pensionskassen bereits ein Vermögen von 22 Mrd. Euro für 947.000 Personen.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Die Erfolgsstory geht weiter: Die heimischen Pensionskassen sind der größte private Pensionszahler Österreichs.

Zum Jahresende 2018 verwalteten neun Pensionskassen bereits ein Vermögen von knapp 22 Mrd. € für mittlerweile über 947.000 Personen. Die weltweite Entwicklung der Finanz- und Kapitalmärkte wirkte sich 2018 auf die kurzfristige Performance aus: Sie lag Ende 2018 bei minus 5,18% nach plus 6,13% im Jahr davor.

Langfristig ertragreich

Das für die Pensionskassen-Kunden besonders wichtige, langjährige durchschnittliche Jahresergebnis über 28 Jahre liegt inklusive dem Jahr 2018 bei plus 5,17% pro Jahr. Aufgrund der guten Veranlagungsergebnisse der letzten Jahre haben die Pensionskassen Reserven gebildet.

Diese „Schwankungsrückstellungen” bewirken, dass sich Schwankungen auf den Kapitalmärkten nicht so stark auf die Pensionshöhe auswirken. Eine Schwankungsrückstellung ist mit dem Reservekanister eines Autos vergleichbar. Mit Maßnahmen zum Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge (2. Säule) soll ein nachhaltiger Beitrag zur Vermeidung von Altersarmut geleistet werden; ein Vorschlag dazu ist der General-Pensionskassenvertrag.
Bislang können Arbeitnehmer, die bereits einen Pensionskassen-Vertrag haben, das in einer Vorsorgekasse (Abfertigung Neu) sowie auch in der „Abfertigung Alt” angesparte Guthaben bei Pensionsantritt steuerbegünstigt in die Pensionskasse übertragen und dadurch in eine lebenslange Rente umwandeln lassen.

Zusatzpension für alle

Das soll in Zukunft auch für all jene Menschen in Österreich möglich sein, in deren Unternehmen noch keine Pensionskassen-Lösung vereinbart ist.

Ihnen soll es mittels des erwähnten General-Pensionskassenvertrags – also mit standardisierten Bedingungen – ebenfalls ermöglicht werden, ihre Abfertigung an eine Pensionskasse zu übertragen und dadurch eine lebenslange Rente zu erhalten. Dies wird dann allen Österreichern ab sofort die Möglichkeit einer Zusatzpension eröffnen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL