FINANCENET
Heute schon vorgesorgt? © Foto Weinwurm
© Foto Weinwurm

Redaktion 09.12.2016

Heute schon vorgesorgt?

WIEN. Das österreichische Pensionssystem bedürfe nachhaltiger Reformen fordert Hermann Stöckl, Geschäftsführer der VPI Vermögens­beratung.

Das Totschweigen der betrieblichen Altersvorsorge (BAV) vonseiten der Politik sei eindeutig der falsche Weg: „Unsere österreichweite KMU-Umfrage hat ergeben, dass die Vorteile der betrieblichen ­Altersvorsorge außerhalb großer Konzerne und staatsnaher Betriebe kaum Beachtung finden”, ärgert sich Stöckl und ortet bei vielen Unternehmern eine vergebene Chance, denn: „Gerade für GmbHs bzw. AGs bieten sich in der BAV eine Reihe attraktiver Gestaltungsformen an, die nicht nur steuerliche Vorteile mit sich bringen, sondern auch personalpolitisch interessant sind.” (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema