FINANCENET
Jetzt wirds Yellowe © David Sailer

Łukasz Januszewski, RBI: Kunden sollen ihre Bankgeschäfte so schnell und einfach wie möglich abwickeln können.

© David Sailer

Łukasz Januszewski, RBI: Kunden sollen ihre Bankgeschäfte so schnell und einfach wie möglich abwickeln können.

Redaktion 12.04.2019

Jetzt wirds Yellowe

RBI startet digitale Schuldschein-Plattform Yellowe – mehr Transparenz und Effizienz für alle Beteiligten.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Für Emittenten und Investoren wird’s jetzt bei Schuldscheinen einfacher und transparenter: Die Raiffeisen Bank International (RBI) hat eine digitale Plattform für Schuldscheindarlehen gestartet. Yellowe (www.yellowe.com/) wickelt den gesamten Emissionsprozess digital ab. Das inkludiert die Erstellung des Termsheets und des Darlehensvertrags, Einladung der Investoren, das Bookbuilding und die Zuteilung an Investoren sowie die Erstellung des Zeichnungsscheins.

Jederzeit voller Überblick

Außerdem bekommen Investoren jederzeit einen Überblick über den Status ihrer Order und Investments. Yellowe bietet so Emittenten und Investoren mehr Transparenz und Effizienz.

In die Entwicklung von Yellowe sind die langjährige Expertise der RBI und ihre hohen Standards in puncto Datensicherheit eingeflossen. Die Plattform ist so konzipiert, dass sie auch von anderen Arrangeuren genutzt werden kann. „Unsere Kunden sollen ihre Bankgeschäfte so schnell und einfach wie möglich abwickeln können. Deshalb verfolgen wir eine konsequente Innovationsstrategie. Die Etablierung von Yellowe ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie und wird der RBI helfen, ihre starke Position am Schuldscheinmarkt weiter auszubauen”, sagte Łukasz Januszewski, Vorstand für Markets & Investment Banking.

Bausparkasse legt zu

Die Raiffeisen Bausparkasse (RBSK) veröffentlichte jetzt ihr Jahresergebnis 2018 und festigte ihre Position als heimischer Marktführer – sowohl die Finanzierungsleistung als auch die Anzahl der Neuabschlüsse bei Bausparverträgen betreffend. In letzterem Segment wuchs der Marktanteil mit 238.631 Neuabschlüssen im Jahr 2018 auf 33,9%. Die Finanzierungsleistung zeigte sich mit 926 Mio. € im Vergleich zu 2017 rückläufig.

Diese Entwicklung war laut RBSK-Generaldirektor Manfred Url jedoch nicht überraschend, galt 2017 doch als eines der besten Jahre seit Langem: „Wir konnten 2017 mit einem Finanzierungsvolumen von mehr als einer Milliarde Euro abschließen, was im 5-Jahresvergleich einen absoluten Rekordwert bedeutete.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL