FINANCENET
Marktplatz für Festgeld
24.04.2015

Marktplatz für Festgeld

Savedo startet Die neue Online-Plattform für Festgeld-Konten hat vorerst nur Angebote von J&T aus Tschechien

Deutsche Online-Börse nun auch in Österreich, direkter Abschluss über die Plattform möglich.

Wien/Berlin. Der deutsche Online-Marktplatz Savedo (www.savedo.de) will nun auch die Sparer in Österreich betören: Man ist im April 2015 auf dem hiesigen Markt gestartet und positioniert sich als der erste internationale Online-Marktplatz für Festgeld-Angebote in Europa. In Deutschland können Anleger seit Dezember 2014 europäische Festgeldangebote laut Savedo gebührenfrei für sich nutzen. Nun ist die Online-Börse auch in Österreich aktiv (savedo.at).

Direkt nach Tschechien

Das Grundprinzip: Man will die besten Festgeld-Angebote in Europa für die Anleger zugänglich machen. Zu Redaktionsschluss zeigt die Liste allerdings ausschließlich jene der J&T Banka aus der Tschechischen Republik. Dabei gibt es beispielsweise 1,8 Prozent auf 12 Monate. Längere Bindungen ermöglichen noch deutlich höhere Zinsen. „Mit weiteren Instituten ist eine Kooperation bereits unterschrieben”, sagt Moritz Müller-Freitag vom Business Development zu medianet. Der Abschluss erfolgt direkt über Savedo: Es wird online ein Festgeld-Konto eröffnet, die notwendige Identifizierung des Kontoinhabers erfolgt dann noch mittels Postident-Verfahren auf ganz klassischem Weg. Anschließend müssen die Anleger dann nur noch ihr Geld auf das frisch erworbene tschechische Konto überweisen. Mühsam wird es freilich dann, wenn die gewählte Bank einmal ein widriges Geschick treffen sollte: Im hypothetischen Fall der Zahlungsunfähigkeit einer tschechischen Bank müssten sich die Festgeld-Sparer mit ihren Ansprüchen an die tschechische Einlagensicherung wenden, der sie auch bei einem Wohnsitz in Österreich oder Deutschland unterliegen.(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL