FINANCENET
Neue CEO für die Erste Bank © Marion Payr

Gerda Holzinger-Burgstaller soll die Erste Bank auf die nächste Ebene heben.

© Marion Payr

Gerda Holzinger-Burgstaller soll die Erste Bank auf die nächste Ebene heben.

Redaktion 23.10.2020

Neue CEO für die Erste Bank

Holzinger-Burgstaller folgt Peter Bosek nach – Schaufler und Poletto ziehen in den Vorstand der Erste Group ein.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Eine neue Generation von Bankern zieht in den Erste Vorstand ein: Der Aufsichtsrat hat Gerda Holzinger-Burgstaller zur neuen CEO der Erste Bank Oesterreich ernannt.

Sie folgt zum 1. Jänner 2021 Peter Bosek nach, der die Bankengruppe verlassen wird. Holzinger-Burgstaller ist seit 2019 als CFO und CRO im Vorstand, sie arbeitet seit 14 Jahren in der Bankengruppe.

Cernko weiter Co-CEO

Innerhalb des neuen Vorstands­teams der Erste Bank Oesterreich wird Holzinger-Burgstaller als CEO, CFO und COO fungieren. Willibald Cernko wird als stellvertretender CEO und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Oesterreich das Firmenkundengeschäft weiter ausbauen. Alexandra Habeler-Drabek, Chief Risk Officer (CRO) der Erste Group, wird zusätzlich die Verantwortung für das Risikomanagement der Erste Bank Oesterreich übernehmen.

Digitale Erfolgsgeschichte

Maurizio Poletto, derzeit Managing Director des digitalen Innovationszentrums der Erste Group, George Labs, wird als erster Chief Platform Officer dem Vorstand angehören. Poletto ist der Gründer des Erste Group-internen „Fintech” und war eine treibende Kraft bei der Entwicklung von George, der mit fast sechs Mio. Nutzern in Österreich und Zentral- und Osteuropa die führende Bankenplattform der Region ist.

Thomas Schaufler wird zusätzlich zu seiner Vorstandstätigkeit in der Erste Bank Oesterreich in den Vorstand der Erste Group einziehen und für das Privatkundengeschäft verantwortlich sein, wobei sein Hauptaugenmerk in der Steuerung der Retail-Strategie in den CEE-Märkten sein wird. Weiters wird er seine jahrelange Erfahrung nutzen, um die digitale und persönliche Kundenberatung in der Gruppe voranzutreiben.
Mit der Ernennung von Poletto und Schaufler will CEO Bernd Spalt die digitale Erfolgsgeschichte der Erste Group fester in der obersten Führungsebene des Unternehmens verankern.

Bedingte Dividende

Die Erste Group Bank AG will die bedingte Auszahlung einer Bar-Dividende von 0,75 € pro Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen. Diese Auszahlung entspricht ca. 22% des konsolidierten Nettogewinns für das Geschäftsjahr 2019.

Voraussetzung ist, dass Regulatoren ihre bestehende Empfehlung, von Ausschüttungen an Aktionäre Abstand zu nehmen, anpassen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL