FINANCENET
„Schnelles Geld” rüstet auf © Credi2 GmbH

cashpresso-Gründer Daniel Strieder, Michael Handler und Jörg Skornschek (v.l.).

© Credi2 GmbH

cashpresso-Gründer Daniel Strieder, Michael Handler und Jörg Skornschek (v.l.).

Redaktion 03.03.2017

„Schnelles Geld” rüstet auf

WIEN. Das Kredit-Start-up cashpresso, das gemeinsam mit der Deutschen Handelsbank Kredite bis 1.500 € komplett online anbietet, erhält zwei Mio. € neues Wachstumskapital. Dieses wird von neuen sowie bestehenden Investoren bereitgestellt. Zum neuen Investorenkreis gehören Reimann Investors und Dieter von Holtzbrinck Ventures. Die bestehenden Investoren Speed­invest, Hansi Hansmann sowie die Runtastic-Gründer beteiligen sich ebenfalls an der zweiten Kapitalrunde.

cashpresso setzt besonders auf Nutzerfreundlichkeit: In nur zehn Minuten ist die vollständig online abgewickelte Antragsstrecke abgeschlossen und der Rahmenkredit in Höhe von 1.500 € steht zur Auszahlung bereit. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL