FINANCENET
UBM steigt kräftig aufs Gas © ARE Austrian Real Estate GmbH/APA-Fotoservice/Reither

Zahlen über Erwartung: Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG.

© ARE Austrian Real Estate GmbH/APA-Fotoservice/Reither

Zahlen über Erwartung: Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG.

Redaktion 04.12.2020

UBM steigt kräftig aufs Gas

WIEN. Die UBM Development steigerte in den ersten drei Quartalen 2020 das Ergebnis vor Steuern um 10% auf über 50 Mio. € – und das trotz der Corona-bedingten Einbußen im Hotelgeschäft und Währungsverlusten. Die Cash-Reserven liegen mit mehr als 230 Mio. € sogar höher als vor Corona, auch das Eigenkapital ist auf einem Höchststand, meldet das Unternehmen. Die mittlerweile wieder auf 2,2 Mrd. € angewachsene Entwicklungspipeline besteht nun zu 50% aus Wohnen und zu 30% aus Büro, mit nur mehr 15% im Hotelbereich. Der strategische Fokus von UBM liegt dabei auf „green. smart. and more”: „Wir entwickeln nachhaltige und intelligente Gebäude, die auch ästhetisch ansprechend sind”, sagt CEO Thomas G. Winkler. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL