HEALTH ECONOMY
Gesunde Firmen punkten © APA/Hautzinger

Das Team von AbbVie freute sich über die vierte Auszeichnung und Top-Platzierung in Folge.

© APA/Hautzinger

Das Team von AbbVie freute sich über die vierte Auszeichnung und Top-Platzierung in Folge.

Redaktion 22.03.2019

Gesunde Firmen punkten

Great Place to Work: Unter Österreichs besten Arbeitgebern finden sich auch 2019 überraschend viele Gesundheitsunternehmen.

WIEN. Die Mitarbeiter haben gewählt; bei der Auszeichnung „Great Place to Work” bewerten sie anonym ihren Arbeitgeber. Die Teilnehmer wählt das Institut zufällig aus. Insgesamt 63 Fragen rund um zentrale Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Bezahlung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance galt es zu beantworten. Das Ergebnis zeigt: Es punkten zahlreiche Unternehmen der Health Economy.

Top-Mittelbetriebe

So finden sich zwar in den Kategorien der Großbetriebe keine Firmen der Gesundheitsbranche, in der Kategorie „M” mit 100 bis 249 Beschäftigen fanden sich aber mit Biogena (Platz 2), des Apothekennetzwerks team Santé Zentrale GmbH (Platz 3) sowie den Biotechunternehmen Amgen (Platz 4) und AbbVie (Platz 7) gleich vier Firmen unter den Top 7. Das Institut Allergosan belegte in der Kategorie „S” den siebten Platz, Novo Nordisk Pharma Platz 8 in der Kategorie „XS”. „Wir wollen Mitarbeitern Flexibilität und Wertschätzung entgegenbringen, ihre Lebensqualität verbessern und so eine gute Balance zwischen Beruf und Familie fördern”, sagt Abbvie-Manager Ingo Raimon. (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL