HEALTH ECONOMY
Lange Spitalsaufenthalte © PantherMedia/ArturVerkhovetskiy
© PantherMedia/ArturVerkhovetskiy

Redaktion 11.01.2019

Lange Spitalsaufenthalte

WIEN/BRÜSSEL. Die Österreicher verbrachten laut einer neuen Studie 2016 durchschnittlich 8,2 Tage im Spital. Das ist im Vergleich der EU-Staaten Rang sieben. Am häufigsten waren Tschechen mit 9,6 Tagen jährlich stationär im Krankenhaus. Auf der anderen Seite waren die Niederländer mit nur 4,5 Tagen am wenigsten oft im Spital. Hinter Tschechien rangieren bei der Dauer der Spitalsaufenthalte Kroatien (9,3 Tage), Frankreich (9,1 Tage), Deutschland (9 Tage), Luxemburg (8,9 Tage), Finnland (8,6 Tage) und Österreich (8,2 Tage). Dann folgen Italien (8,1 Tage), Malta (8 Tage), Litauen (7,7 Tage), Lettland (7,6 Tage), Rumänien (7,5 Tage), Slowakei (7,4 Tage), Estland (7,3 Tage), Polen (7,2 Tage), Großbritannien und Spanien (je 7 Tage). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL