INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Auf Pandas ist Verlass © epa/Zhang Zhi

Japan stolpert Von einer beginnenden Rezession in Japan wollen Beobachter nicht sprechen. Dazu bräuchte es – rein technisch – zwei aufeinanderfolgende Quartale mit negativem Wachstum.

© epa/Zhang Zhi

Japan stolpert Von einer beginnenden Rezession in Japan wollen Beobachter nicht sprechen. Dazu bräuchte es – rein technisch – zwei aufeinanderfolgende Quartale mit negativem Wachstum.

Monika Rosen 25.05.2018

Auf Pandas ist Verlass

China hat die Erwartungen übertroffen, Japan stolpert derweil am Wachstumspfad. In Österreich verblasst der Glanz des Aufschwungs.

Gastbeitrag ••• Von Monika Rosen

Europa

Das Wachstum in der Eurozone ist im 1. Quartal mit 2,5% (annualisiert) gegenüber dem 4. Quartal 2017 leicht zurückgegangen. Die Delle wird aber als vorübergehend betrachtet, im weiteren Jahresverlauf soll die europäische Konjunktur wieder Fahrt aufnehmen.

USA

Die US-Konjunktur ist im 1. Quartal mit 2,3% gewachsen und damit weniger dynamisch als im Schlussquartal 2017 (damals 2,9%). Vor allem der private Konsum hat zuletzt das Tempo nicht mehr halten können.

Japan

Die japanische Wirtschaft musste im 1. Quartal einen Rückgang um 0,6% (annualisiert) hinnehmen – es war dies der erste negative Wert seit zwei Jahren.

China ▲

Die chinesische Industrieproduktion ist im April um 7% gestiegen und hat damit die Erwartungen deutlich übertroffen. Der Konjunktur bleibt also auch zu Beginn des 2. Quartals auf Kurs.

Indien

Die indische Rupie steht seit Jahresbeginn gegenüber dem Dollar unter Druck. Nachdem die indische Währung noch im Vorjahr um 6,75% zum Dollar aufgewertet hatte, ist sie Mitte Mai auf den tiefsten Stand der letzten 15 Monate gefallen.

Lateinamerika

In den nächsten Monaten wird in Mexiko (Juli) und Brasilien (Oktober) gewählt. Laut IWF könnten die politischen Unsicherheiten, aber auch eine mögliche Verschärfung der Bedingungen am Finanzmarkt die Konjunktur in Lateinamerika belasten.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema