INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Die Milliarden-Chance © APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas
© APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas

Redaktion 16.03.2018

Die Milliarden-Chance

ST. PÖLTEN. Als Vorreiter in Sachen Glasfaser-Technologie könnte Österreich zwischen 2022 und 2030 mit einem zusätzlichen BIP von 32 Mrd. € und 35.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen rechnen. Bewege sich das Land beim Glasfaser-Ausbau im europäischen Mittelmaß, beträgt das BIP-Plus „nur” mehr 14 Mrd. €, der Beschäftigungseffekt nur mehr 25.000 Jobs. Und für den Fall, dass Österreich um ein bis zwei Jahre nachhinkt, rasselt das zusätzliche BIP-Wachstum auf fünf Mrd. € und der Beschäftigungseffekt auf 16.000 Arbeitsplätze herunter.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die Bela Virag vom Consulting-Unternehmen Arthur D. Little beim ICircle in der New Design University (NDU) präsentiert hat. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL