INDUSTRIAL TECHNOLOGY
DigiLab eröffnet © Siemens

TransformationDigitalisierungs­ministerin Margarete Schramböck mit Siemens-CEO Wolfgang Hesoun.

© Siemens

TransformationDigitalisierungs­ministerin Margarete Schramböck mit Siemens-CEO Wolfgang Hesoun.

Redaktion 26.06.2020

DigiLab eröffnet

Siemens macht mit Edge Computing, KI bzw. digitalen „Zwillingen” industrielle Produktion erlebbar.

WIEN. Die Siemens AG Österreich hat mit DigiLab ein Digital Experience Center aufgebaut, in dem erstmals sämtliche Technologien für die digitale Zukunft der Produktion greifbar werden. Diese Zukunftstechnologien geben Unternehmen die Möglichkeit, sich im internationalen Wettbewerb abzuheben und stärken so den Wirtschaftsstandort Österreich.

Digitalisierung realisieren

„Die Digitalisierung spielt für die Wettbewerbsfähigkeit und die internationale Positionierung eines Landes eine große Rolle”, sagt CEO Wolfgang ­Hesoun. „Auch prägt sie unsere Arbeitswelt nachhaltig. Siemens hat sich zum Ziel gesetzt, Österreichs Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Digitalisierungsstrategien erfolgreich umzusetzen und über diesen Umweg auch den Standort Österreich im internationalen Wettbewerb zu stärken. Mit dem DigiLab machen wir die vernetzte Welt der Produktion erlebbar und arbeiten mit unseren Kunden und Partnern gemeinsam an der Industrie der Zukunft.”

DigiLab ergänzt LivingLab

Um die digitale Transformation zu zeigen, wird das DigiLab in der Siemens City mit dem digitalen Abbild des Simea Elektronikwerks am Standort der Siemens City in Wien verbunden.

So können Produktionsprozesse mit dem Wissen über die Daten optimiert und die Effizienz gesteigert werden.
Mit dem DigiLab Wien komplettiert Siemens seine Infrastruktur, um mit Kunden aus der Fertigungsindustrie (Digi Lab) und aus der Prozessindustrie (LivingLab) gemeinsam reale Anwendungsbeispiele zu bearbeiten. Siemens bietet Digi­talisierung auf allen Ebenen an – vom Shopfloor für einzelne Anlagen, über Edge- und Cloud Lösungen für die Vernetzung von Anlagen aber auch ganzer Werke. Das Zusammenspiel all dieser Technologien wird im ­DigiLab Wien greifbar. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL