INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Festo investiert in KI © Festo

Der Automatisierungsspezialist Festo geht einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Smart Factory.

© Festo

Der Automatisierungsspezialist Festo geht einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Smart Factory.

Paul Christian Jezek 27.04.2018

Festo investiert in KI

Das IT-Unternehmen Resolto Informatik GmbH wurde mit der Vertragsunterzeichnung am 17.4. Teil der Festo Gruppe.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Mit Resolto hat Festo ein führendes Unternehmen im Bereich Künstliche Intelligenz für Industrieanwendungen für sich gewonnen. Das 2003 gegründete Informatikunternehmen bietet Lösungen, die leistungsstarke Künstliche Intelligenz (KI) für Echtzeitanwendungen in Industrieunternehmen beinhalten.

Daten werden bereits im Feld und maschinennah interpretiert.
Das ermöglicht Energieeinsparungen, kürzere Zykluszeiten und vor allem weniger Maschinenausfälle und geringeren Ausschuss aus der Produktion.

Wichtig für alle Branchen

In allen Industriebranchen, egal ob Pharma-, Lebensmittel-, Energie- oder Automobilindustrie, führen Stillstände zu Zeitverlusten und hohen Kosten.

Künstliche Intelligenz hilft, dies zu verringern.
Neben anderen Resolto-Produkten ist für Festo die Softwarelösung Prognos besonders interes­sant, die den „gesunden” Zustand von Anlagen kennt und durch Echtzeit-Analyse der Sen­sordaten jede Anomalie detektiert. Prognos liefert frühzeitige Prognosen, stellt Diagnosen und gibt Handlungsempfehlungen. Die Wissensbasis des Systems wächst durch permanente Datensammlung, was effizientere Produktion ermöglicht.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema