INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Frischer Wind bei Austrian Standards © feelimage/Felicitas Matern
© feelimage/Felicitas Matern

Redaktion 21.01.2022

Frischer Wind bei Austrian Standards

WIEN. Generationenwechsel bei Austrian Standards: Nachdem Valerie Höllinger (Bild) bereits 2021 Teil der Geschäftsführung wurde, übernahm sie ab Jänner 2022 als CEO die gesamte Leitung des Unternehmens.

Sie übernimmt den Lead von Elisabeth Stampfl-Blaha, die der Standardisierungsorganisation seit 2013 vorstand und nach 33 Jahren in den Ruhestand geht.

Enorme Bedeutung

„Standards werden unterschätzt. Egal, ob Pandemiebekämpfung, Klimakrise oder Digitalisierung – Standardisierung und Standards sind in einer Welt, die nachhaltiger und vernetzter wird, von enormer Bedeutung”, meint Höllinger und erklärt: „Wir sehen, dass die aktuellen Problemstellungen zu komplex für einzelne Player sind und nur durch Diversität und ‚Schwarmintelligenz' gelöst werden können.” Der Ansatz des gemeinsamen Lösens werde bei Austrian Standards schon seit jeher verfolgt.

Gemeinsam mit ihrem Team will Höllinger sowohl die Rahmenbedingungen für den Diskurs über Standards als auch deren praxisnahe Einbindung in den Alltag weiterentwickeln. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL