INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Gefragte Expertise © Hydro-Québec

Das Wasserkraftwerk Carillon am Ottawa River wurde schon in den 60er-Jahren von Andritz ausgerüstet, jetzt wird erneuert.

© Hydro-Québec

Das Wasserkraftwerk Carillon am Ottawa River wurde schon in den 60er-Jahren von Andritz ausgerüstet, jetzt wird erneuert.

Redaktion 30.04.2021

Gefragte Expertise

Egal ob Rückgewinnungskessel oder ganze Turbinen für Wasserkraftwerke: Der Technologiekonzern Andritz liefert.

GRAZ. Der internationale Technologiekonzern Andritz konnte spezielle Aufträge an Land ziehen. Zum einen liefert Andritz einen neuen Herb-Rückgewinnungskessel für das Werk von BillerudKorsnäs in Frövi, Schweden, zum anderen erhielt Andritz von Hydro-Québec, Kanada, den Auftrag zur Sanierung des Stahlwasserbaus im Kraftwerk Carillon am Ottawa River.

Kessel nach Schweden …

BillerudKorsnäs zählt zu den weltweit führenden Papierkonzernen, der Papier und Wellpappenrohstoffe auf Basis von 100% Zellstoff herstellt. Der Rückgewinnungskessel fürs schwedische Frövi wurde für die aktuelle Zellstoffproduktion ausgelegt, eine zukünftige Verbrennungskapazität von 1.670 Tagestonnen (Trockensubstanz) Schwarzlauge mit den Dampfparametern von 100 bar und 505°C zur Maximierung der Stromerzeugung wird aber auch möglich sein.

Darüber hinaus wird ein Superkonzentrator zur Erhöhung der Konzentration der Schwarzlauge geliefert. Dadurch werden der Betrieb des Herb-Rückgewinnungskessels im Werk Frövi verbessert und die Stromerzeugung weiter erhöht. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2023 geplant. Der neue Kessel wird den bestehenden Rückgewinnungskessel ersetzen, der seit 1969 in Frövi in Betrieb steht.

… Turbinen nach Kanada

Die Sanierung des Stahlwasserbaus im Kraftwerk Carillon folgt dem kürzlich erteilten Auftrag von Hydro-Québec für die erste Phase zur kompletten Neuausrüstung von sechs 54-MW-Turbinen/Generator-Einheiten der Anlage. Die Realisierung dieses weiteren Projekts werde laut Andritz in etwa sieben Jahre dauern.

Der erste Teil des Auftrags umfasst die vollständige Umrüstung von sechs Einheiten mit neuen Generatoren, Drehzahlreglern und Turbinen. In anderen Worten: Alle Arbeiten, die für die Reparatur und/oder den Austausch von sechs hydraulischen Passagen (inkl. bautechnischer Arbeiten) erforderlich sind sowie im Zusammenhang mit der Konstruktion, Fertigung und Installation der hydromechanischen Ausrüstung stehen.

Partner für Hydro-Québec

Die vorhandenen Maschinensätze wurden Anfang der 1960er- Jahre von Andritz geliefert und in Betrieb genommen.

Die genaue Kenntnis der technologischen Aspekte als Erstausrüster, das Fachwissen und die lokale Präsenz des Projektteams sowie die Nähe des Unternehmens zum Kraftwerk Carillon würden Andritz zum perfekten Partner für Hydro-Québec bei der Ausführung dieses wichtigen Projekts machen, heißt es aus den Unternehmen. Die Inbetriebnahme des letzten Maschinensatzes ist für 2036 geplant. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL