INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Gemischte Gefühle © Semperit

Bei Semperit ist die Transformation zum Industriegummispezialisten im Gange; für Sempermed werden Käufer gesucht.

© Semperit

Bei Semperit ist die Transformation zum Industriegummispezialisten im Gange; für Sempermed werden Käufer gesucht.

Redaktion 18.11.2022

Gemischte Gefühle

Sektor Industrie mit starker Performance in den ersten neun ­Monaten – Wertminderung im Sektor Medizin, der verkauft wird.

WIEN. Im Vergleich zur pandemiebedingt außerordentlich positiven Vorjahresperiode verzeichnete die börsennotierte Semperit-Gruppe in den ersten neun Monaten 2022 den erwarteten Umsatz- und Ergebnisrückgang. Der Umsatz stieg im Sektor Industrie um 36,4% auf 558,4 Mio. €. Dadurch konnte dem starken Umsatzrückgang im Sektor Medizin um –47,5% auf 271,2 Mio. € zumindest teilweise entgegengewirkt werden: Auf Konzernebene sank der Umsatz nur um –10,4% auf 829,6 Mio. €. Der Umsatzrückgang im Sektor Medizin sei vor allem auf das rückläufige Preisniveau zurückzuführen, heißt es bei Semperit.

Abschied von Sempermed

Die Trennung vom Sektor Medizin bzw. von Sempermed soll zeitnah erfolgen und stehe laut Semperit-CEO Karl Haider nach dem Ende der pandemiebedingten Sonderkonjunktur und der nun gegebenen Marktdynamik am Markt für Untersuchungs- und Schutzhandschuhe seit diesem Sommer wieder im Vordergrund: „Wir setzen sukzessive nächste Schritte in Richtung einer zeitnahen Trennung und haben erste Gespräche mit potenziellen Kaufinteressenten aufgenommen.”

Nach dem erfolgreichen ersten Halbjahr und dem wie erwartet schwächeren dritten Quartal 2022 rechnet die Semperit-Gruppe mit einem weiteren Rückgang für den Rest des Geschäftsjahres. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL