INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Hasen gegen Igel © AFP/STR

6,5 Prozent Die chinesische Wirtschaft wird 2017 weiter wachsen, die Zeiten zweistelliger Wachstumsraten sind aber vorbei.

© AFP/STR

6,5 Prozent Die chinesische Wirtschaft wird 2017 weiter wachsen, die Zeiten zweistelliger Wachstumsraten sind aber vorbei.

Monika Rosen 17.03.2017

Hasen gegen Igel

Europäische Länder jubeln über jedes Wachstum, die USA pendeln sich bei 2% ein, China und Indien weiterhin bei mehr als 6%.

Gastbeitrag ••• Von Monika Rosen

Europa ▲

Das Wachstum in der Eurozone dürfte sich zu Jahresbeginn 2017 nochmals weiter beschleunigt haben, wobei sowohl die Investitionen als auch die Stimmung unter den Verbrauchern durchaus positiv überrascht haben.

USA ▲

Die Konjunktur in den Vereinigten Staaten könnte sowohl heuer als auch nächstes Jahr zwischen 1,9 und 2,3% ansteigen.

Damit wäre sie trotz Neopräsident Donald Trump – oder doch gerade wegen ihm? – unter den entwickelten Volkswirtschaften einmal mehr eine Wachstumslokomotive.

Japan

Laut OECD soll die japanische Konjunktur 2017 um 1,2% wachsen. Stützend sollte dabei der Export wirken, wohingegen der private Konsum weiterhin ein Sorgenkind bleibt.

China

China peilt für heuer ein Wachstum von ca. 6,5% an und setzt weiter auf Reformen, um den hohen Schuldenstand des privaten Sektors zu reduzieren.

Indien ▲

Die Rating Agentur Fitch erwartet, dass die indische Konjunktur im laufenden Fiskaljahr (per 31. März) um 7,1% wachsen wird, 2017/18 dann um 7,7%.

Lateinamerika

Die Rezession in Brasilien hat sich im Schlussquartal 2016 nochmals verschärft, die Konjunktur ist um 0,9 % geschrumpft. Das war deutlich schlimmer als die Erwartungen, die im Schnitt bei –0,5% gelegen waren.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema