INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Inverto startet in die nächste Wachstumsphase © Inverto

Rudolf Trettenbrein, Geschäftsführer von Inverto Austria.

© Inverto

Rudolf Trettenbrein, Geschäftsführer von Inverto Austria.

Redaktion 26.11.2021

Inverto startet in die nächste Wachstumsphase

Neues internationales Führungsteam – die Unternehmensberatung hat Umsatz, Mitarbeiterzahl und Präsenz im europäischen Markt in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt.

FRANKFURT / WIEN. Die international tätige Einkaufs- und Supply-Chain-Beratung Inverto stellt ihr Führungsteam zum 1. Jänner 2022 neu auf. Fünf Jahre nach der Integration in das Netzwerk der Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) übernehmen Teile der Gründer neue Rollen im Unternehmen. Das Inverto-Team wird zukünftig von einem sechsköpfigen „Management Team“ geführt. Hier sind neben Daniel Weise als CEO und Schnittstelle zur globalen BCG-Praxisgruppe „Operations“ Thibault Pucken als Chief Operating Officer (COO), Inverto-Mitgründer Frank Wierlemann für den Personalbereich sowie Jan Kischkewitz (Deutschland und Österreich), André Thuvesson (Skandinavien) und Thibault Lecat (Großbritannien, Niederlande und Frankreich) vertreten.

Geschäftsführer der Inverto Austria GmbH ist weiterhin Managing Director Rudolf Trettenbrein.

Führender europäischer Anbieter
„Inverto und BCG haben sich in den vergangenen fünf Jahren zum führenden europäischen Anbieter im Bereich Einkaufs- und Supply-Chain-Beratung entwickelt“, sagt CEO Daniel Weise. "Klimawandel, anfällige Lieferketten, Preissteigerungen und Digitalisierung stellen Unternehmen vor immer neue Herausforderungen auf den internationalen Beschaffungsmärkten. Hier können wir unsere Kunden bestmöglich unterstützen und sind sehr gut vorbereitet für die nächste Wachstumsphase.“ Experten aus unterschiedlichen Märkten und Industrien mit Expertise und Kundennähe vor Ort böten den Kunden "die ideale Unterstützung als Transformations- und Umsetzungspartner“: „Das starke organische Wachstum und die damit verbundenen Aufstiegschancen werden unser Unternehmen für Top-Talente noch attraktiver machen. Die Verbindung mit BCGs globalem Netzwerk hat sich dabei sehr gut bewährt.“

Umsatz und Mitarbeiterzahl verdoppelt
Inverto hat den Umsatz und die Mitarbeiterzahl in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt und die Anzahl der Büros von fünf auf neun ausgebaut. Das Erfolgsgeheimnis der Entwicklung von Inverto liege in der "Eigenständigkeit unter dem Dach der Boston Consulting Group sowie der engen Zusammenarbeit mit den globalen BCG-Experten“, so Jan Kischkewitz. Diese Konstellation sei "in dieser Form einzigartig am Markt und wir werden sie weiter optimieren, um auch in Zukunft für unsere Kunden den größten Wert zu schaffen und neuen Aufgabenstellungen und Trends noch besser zu begegnen“.

Die Neuaufstellung vollendet den Wechsel von einer regionalen inhabergeführten Beratung hin zu einer managementgeführten, international tätigen Einheit. Inverto-Mitgründer Frank Wierlemann: „Nicht nur die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre und die Transformation seit der Übernahme durch BCG machen uns stolz, sondern auch die Entwicklung unserer Mitarbeiter. Viele von ihnen sind den ganzen Weg vom Praktikanten oder jungen Berater bis zum Managing Director gegangen und übernehmen jetzt den Staffelstab von den Gründern. Das macht uns stolz und dankbar. Ein großer Dank für die tolle Zusammenarbeit im Management Team gilt meinen Mitgründern Kiran Mazumdar und Markus Bergauer.“

Inverto zählt zu den führenden Spezialisten für strategischen Einkauf und Supply Chain Management in Europa. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL